Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Ohne Theorie keine Praxis

Auf viele übt er einen großen Reiz aus, andere wiederum benötigen ihn einfach, um flexibel agieren zu können. Das gilt vor allem beruflich. Die Rede ist vom Führerschein.

Der Führerschein ist für viele der Schlüssel zur absoluten Mobilität. Hiervor steht allerdings zunächst der Erwerb. Dieser besteht aus zwei Elementen. Zum einen aus der Theorie und zum anderen aus der praktischen Prüfung. Peters Intensivfahrschule aus Wesel informiert über die erste Etappe: die Theorieprüfung.

Theoretisches Wissen bildet die Grundlage

Bevor ein Fahrschüler ein Fahrzeug führen darf, muss er zunächst den Führerschein machen. Diese bekommt er nur, wenn er sowohl die Theorieprüfung als auch die Praxisprüfung besteht. Denn um in der Praxis erfolgreich agieren zu können, müssen Fahrschüler wissen, welches Verkehrsschild was bedeutet. Vor der theoretischen Prüfung müssen sich die Fahrschüler in der Intensivfahrschule Peters in Wesel nicht ängstigen, denn sie werden optimal vorbereitet. In den vorgegebenen Theoriestunden erhalten die Fahrschüler notwendiges Wissen über Verkehrsschilder, Bremswegberechnung, Umweltschutz und vieles mehr. Praktische Beispiele runden die Einheiten ab. Besucht der Fahrschüler die Theoriestunden aufmerksam und lernt zudem mit seinen Fahrschulbögen, ist er gut auf die Theorieprüfung vorbereitet. Insgesamt sind 30 Fragen zu beantworten. Es wird aber Kulanz eingeräumt und kleine Fehler sind durchaus erlaubt. Wer die Theorieprüfung erfolgreich bestanden hat, kann sich mit Elan auf die entscheidende praktische Prüfung vorbereiten und endlich den Führerschein in den Händen halten.



Für ausführliche Informationen zum Leistungsangebot steht Peters Intensivfahrschule aus Wesel gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.