Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Maturus Finance unterstützt Berliner Start-up aboDeinauto mit alternativer Finanzierung

Bildquelle: aboDeinauto

Die Maturus Finance GmbH hat das weitere Wachstumdes Berliner Corporate Start-ups aboDeinauto mit einer objektbasierten Finanzierung unterstützt.

Dabei kommt ein Spezialkredit zum Einsatz, der maßgeblich auf die
Werthaltigkeit der Assets abzielt.

Der Markt für Modelle der Shared Economy und New Mobility entwickelt sich rasant. "Damit
wir uns gegen den Wettbewerb behaupten können, müssen wir schnell wachsen. Das
wiederum verlangt hohe Investitionen. Da wir als junges Unternehmen aber noch keine
mehrjährige Erfolgsbilanz vorweisen können, stehen klassische Kreditlösungen nur bedingt
zur Verfügung", schildert Alexander Thieme, CEO von aboDeinauto, die Situation. Über die
Internetplattform des Start-ups können Kundinnen und Kunden Gebrauchtwagen bereits ab
drei Monaten mieten - vom Kleinwagen bis zum SUV. Bevor die Fahrzeugflotte jedoch
vermietet werden kann, muss sie erst einmal vorfinanziert werden. Wie für viele andere
Start-ups, sind die Finanzierungsoptionen hier entsprechend limitiert - vor allem, wenn es
um Fremdkapital geht.

Fahrzeugflotte als Kreditsicherheit

Als Lösung kam die Option Asset Based Credit auf das Tableau. "Bei diesem objektbasierten
Ansatz handelt es sich um kurz- bis mittelfristige Kredite, bei denen die Assets eines
Unternehmens und nicht seine aktuellen Wirtschaftszahlen im Vordergrund stehen. Dadurch
ist das Modell gerade für Start-ups wie aboDeinauto interessant: Sie erfüllen vielleicht nicht
die Bonitätserwartungen typischer Kreditgeber, verfügen aber bereits über werthaltige
Vermögensgegenstände", sagt Carl-Jan von der Goltz, geschäftsführender Gesellschafter
der Maturus Finance GmbH. Zur Besicherung des Kredites sollten die freien
Gebrauchtwagen dienen, die sich bereits im Bestand von aboDeinauto befanden. "Wir
bewerteten die Fahrzeuge anhand der Einschätzungen von aboDeinauto und des aktuellen
Marktspiegels. Das gestaltete sich bereits aussichtsreich. Überzeugt haben uns letztlich
auch das schlüssige und nachhaltige Gesamtkonzept des Start-ups sowie die
Rückendeckung durch den Mehrheitsgesellschafter Baloise Group und die
gründungserfahrenen Experten von Bridgemaker", so von der Goltz weiter.

In insgesamt vier Tranchen wurde ein Kredit im niedrigen siebenstelligen Bereich arrangiert.
Mithilfe dieses Asset Based Credits kann das Start-up weitere Fahrzeuge kaufen, um sie an
Kundinnen und Kunden zu vermieten und sein Geschäftsmodell auszubauen. "Ohne eine
Finanzierung der Flotte hätten wir keine Mittel für das operative Geschäft gehabt, hätten also
nicht agieren können", so der aboDeinauto-CEO Thieme.

Gebrauchtwagen all-inklusive abonnieren

Das Start-up wurde 2020 von der Baloise Group und dem Corporate Venture Builder
Bridgemaker gegründet, hat seinen Sitz in Berlin und beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter. "Ownership ist ein Auslaufmodell. Die Zukunft gehört flexiblen und
nachhaltigen Mobilitätskonzepten. Mit unserem monatsweisen Verleih von Fahrzeugen
sparen wir Ressourcen und verringern die Anzahl von Autos in Privatbesitz. Diese stehen
ohnehin 90 Prozent der Zeit nur da und verbrauchen wertvollen Platz", erklärt Thieme.
Posten wie Reparatur, Versicherung oder Steuern sind in der monatlichen Rate bereits
inbegriffen. Die Mobilitätsplattform verbindet zudem Fahrzeughändler mit Endverbrauchern.
aboDeinauto bietet Händlern eine Lösung für den Einstieg in den Abo-Markt an: "Wir kaufen
ihnen die Fahrzeuge, die wir vermieten, ab. Dadurch bekommen freie sowie MarkenGebrauchtwagenhändler eine zusätzliche Absatzsäule", so Thieme weiter.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.