Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Kath Gruppe präsentiert neuen Passat

Der neue Passat. Foto: Volkswagen

Ab dem 21. November 2014 steht das neue Modell einer der erfolgreichsten Mittelklasseautos der Welt in den Autohäusern der Kath Gruppe zur Verfügung.

Der Passat ist mit über eine Million verkauften Autos im Jahr 2013 die volumenstärkste Baureihe von Volkswagen. Das beliebte Modell wurde vollständig überarbeitet und bietet einige technische Innovationen.
"Der neue Passat besticht nicht nur durch ein elegantes Design. Neuartige Systeme wie beispielsweise das App-basierte Rear Seat Entertainment für den Tablet Computer oder den automatischen Fahrzeugstopp im Notfall machen den Passat zu einem sicheren und komfortablen Begleiter im Alltagsverkehr", so Malte J. Drengenberg, Geschäftsführer der Kath Gruppe.
Der neue Passat bietet neben einer hochwertigen Verarbeitung und einem dynamischeren Design zahlreiche technische Highlights: Dazu gehören unter anderem das vollständige digitale Kombiinstrument "Active Info Display", ein ausfahrbares Head-up Display, die "Front Assist plus City-Notbremsfunktion" inklusive Fußgänger-Erkennung sowie die drei weiteren Weltneuheiten "Emergency Assist" (Fahrzeugstopp im Notfall), "Trailer Assist" (assistiertes Rangieren mit Anhänger) und einen Stauassistenten.
Die Kath Gruppe verfügt über neun Autohäuser in Schleswig-Holstein und Hamburg. Ab dem 21. November 2014 können Interessierte bei Kath den neuen Passat sowie den neuen Passat Variant besichtigen und sich über die Fahrzeuge informieren. Probefahrten werden ebenfalls angeboten. Weitere Informationen unter www.kath-gruppe.de.
Kraftstoffverbrauch des neuen Passat in l/100 km: kombiniert 5,3-4,0, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 139-103. Kraftstoffverbrauch des neuen Passat Variant in l/100 km: kombiniert 5,4-4,0 CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 140-104.
Foto: Volkswagen.

 

Kraftstoffverbrauch

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.