Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Jeep® Grand Cherokee SRT gewinnt Leserwahl bei "Auto Bild Sportscars des Jahres 2017"

Jeep® Grand Cherokee SRT gewinnt Leserwahl bei "Auto Bild Sportscars des Jahres 2017"

- Die Leser von Auto Bild Sportscars wählen den Jeep® Grand Cherokee SRT zum Importsieger in der Kategorie "Vans & SUV Serie"

Zum ersten Mal wählten die fachkundigen und leistungsbegeisterten Leser von "Auto Bild Sportscars" ein Modell der Marke Jeep® zu ihrem Favoriten in der Importwertung der Kategorie "Vans & SUV Serie". Bei der Leserwahl "Auto Bild Sportscars des Jahres 2017″ bewarben sich insgesamt 110 Modelle in fünfzehn Wertungsklassen.

Der Jeep Grand Cherokee SRT überzeugte unter anderem mit seinem 6,4 Liter großen HEMI V8-Saugmotor, der seine Leistung von 344 kW (468 PS) und sein beeindruckendes Drehmoment von 624 Newtonmetern bei nur 4.100 Umdrehungen pro Minute souverän ganz ohne Turbolader aus den halbkugelförmigen (hemisphärischen) Brennräumen produziert - und damit als einer der letzten Hochleistungs-Saugmotoren gilt.

Der erste Sieg eines Jeep bei der Leserwahl "Auto Bild Sportscars des Jahres" zeigt die Bandbreite und Vielseitigkeit der amerikanischen Traditions-Marke, die mit ihrem umfangreichen Modellprogramm von Geländewagen und SUVs auch bei den besonders anspruchsvollen deutschen Liebhabern von Hochleistungsfahrzeugen ankommt. In der ersten Jahreshälfte 2018 wird der neue Jeep Grand Cherokee Trackhawk mit 522 kW (710 PS) als kraftvollstes und beschleunigungsstärkstes Serien-SUV ein weiteres Highlight setzen.

Weitere Jeep® Infos unter:
https://facebook.com/JeepDeutschland
https://twitter.com/jeepdeutschland
https://instagram.com/jeep_deutschland

Die Originalmeldung samt Verbrauchsangaben finden Sie unter http://www.jeeppress-europe.de/press/article/jeep-grand-cherokee-srt-gewinnt-leserwahl-bei-auto-bild-sports-cars-des-jahres-2017-1.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.