Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

In Norden angekommen: Die neuen JOIN Sondermodelle von Volkswagen jetzt auch bei der Kath Gruppe erhältlich

JOIN Sondermodelle von Volkswagen, Foto: Volkswagen.

Die JOIN Sondermodelle wollen mit umfangreichen Ausstattungspaketen, moderner Connectivity und digitalem Komfort überzeugen. Ab sofort können Kunden die Autos bei Kath kennenlernen und Probe fahren.

Die digitale Vernetzung spielt bei Autos eine immer größere Rolle: Der Autofahrer von heute setzt hier nicht nur eine Schnittstelle zum Smartphone voraus. Volkswagen sorgt nun mit seinen neuen JOIN Sondermodellen für noch mehr Konnektivität und Komfort im Alltag. Sie helfen, leichter mit allem in Verbindung zu bleiben - egal ob on- oder offline. Dabei punkten die Fahrzeuge außerdem mit vielen besonderen Designelementen, hochwertigen Materialien sowie Komfort- und Infotainment-Ausstattungen. So verfügen die JOIN Sondermodelle von Volkswagen unter anderem über innovative Radio- und Navigationssysteme. Dazu gibt es weitere optionale Ausstattungen für noch mehr Konnektivität, z.B. um das eigene Smartphone einfach mit dem Infotainment-System zu koppeln.

In Bezug auf das Interieur sind die neuen JOIN Sondermodelle mit speziellem Dekor und attraktiven Sitzstoffen ausgestattet. Weitere Komfortextras sind bereits inklusive. Dazu gehören in Bezug auf das Exterieur auch die glanzgedrehten Leichtmetallräder und im gegen Mehrpreis erhältlichen "JOIN Plus"-Paket sind weitere Zusatzausstattungen dabei. In der ebenfalls aufpreispflichtigen R-Line Ausführung kann den entsprechenden Modellen außerdem ein sportlicher Look verliehen werden.

An den zehn Kath-Standorten in Norddeutschland in Schleswig-Holstein und Hamburg stehen die Volkswagenmodelle für eine Probefahrt bereit. Hier können Interessierte auch alle Informationen zu Ausstattungen, den Preisvorteilen, Kompatibilität und attraktiven Fahrzeug-Garantien erhalten.

Foto: Volkswagen

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.