Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Immer mehr sind unzufrieden mit ihrer Werkstatt

Es ist kein Geheimnis, dass immer mehr Menschen mit ihrer Werkstatt unzufrieden sind und ihr Auto am liebsten selbst reparieren würden. Doch das muss nicht sein und geht durchaus auch anders.

Ein Besuch in der Werkstatt mit seinem Fahrzeug ist für die meisten Menschen schon lange kein Vergnügen mehr und die Unzufriedenheit steigt stetig an. Es sind nicht nur die hohen Kosten mit denen die meisten Werkstattbesuche verbunden sind, sondern vor allem auch der Kundenservice, den einfach die meisten vermissen und der sehr nachgelassen hat.

Vor allem die vielen Vertragswerkstätten bekommen in diesem Zusammenhang ein immer schlechteres Zeugnis ausgestellt und immer mehr Kunden suchen Alternativen. Früher haben viele Autobesitzer selbst zum Werkzeug gegriffen und viele Dinge selbst gemacht. Doch gerade bei den modernen Autos der heutigen Generation ist dies nicht mehr möglich und man ist auf eine Werkstatt angewiesen. Sicher ist dies auch ein Grund dafür, dass der Service nicht mehr so hoch geschrieben wird, da man ja der Meinung ist, dass der Kunde auf jeden Fall die Werkstatt aufsuchen muss, wenn er zur Inspektion muss oder wenn er Probleme am Fahrzeug hat.

Das es aber auch anders geht, das beweist die Firma Reparaturpilot.de. Dies ist eine Internet-Community, für die man sich kostenlos anmelden kann und die ihren Mitgliedern dann auch kostenlos günstige und qualifizierte Werkstätten in naher Umgebung vermittelt. Zum Teil liegen diese Werkstätten durch die besonderen Verhandlungsmöglichkeiten von Reparaturpilot.de bis zu 30 Prozent unter den Kosten einer herkömmlichen Werkstatt. Außerdem stehen jedem Mitglied noch viele weitere zum Teil kostenlose Services zur Verfügung. Dies lohnt sich also auf jeden Fall und hilft neben Geld sparen auch Nerven schonen und Ärger vermeiden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.