Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Google Auto und Car-Domains

Google Car: Fahrerlos, aber nicht führerlos

Auch Flugzeuge werden heute nicht mehr nur von Menschen geflogen. Fahrerlose Autos können Unfälle reduzieren und helfen, Benzin zu sparen.

ICANN hat in einer als Ereignis inszenierten, im Internet weltweit übertragenen Pressekonferenz den Startschuß für die Neuen Top Level Domains gegeben. In der von ICANN veröffentlichten Liste von rund 1900 Bewerbungen findet man auch die car-Domains.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erklärt dazu: "Die Charleston Road Registry war somit erfolgreich. Sie hat die Bewerbungsgebühr für .car entrichtet und eine formgerechte Bewerbung abgegeben. Damit ist zwar noch nicht sicher, ob ICANN auch diese Bewerbung annimmt, aber die car-domains sind einen Schritt weiter."

Die Charleston Road Registry ist eine Tocher von Google. Google will die car-Domain nicht für sich monopolisieren, aber auch nicht für die Allgemeinheit öffnen. Gemäß den Bewerbungsunterlagen sollen die car-domains einem beschränkten Kreis angeboten werden - etwa ähnlich wie .aero für die Luftfahrt.

Das Engagement Googles für car-domains muß auch vor dem Hintergrund des Engagements des Suchmaschinen-Konzern bei der Entwicklung des fahrerlosen Autos gesehen werden.

Der Suchmaschinen-Gigant ist ein Pionier bei der Entwicklung eines fahrerlosen Autos. Mittlerweise haben die Google-Prototypen rund 482.803 Kilometer zurückgelegt- ohne größere Probleme. "Bei diesem Projekt geht es darum, das Autofahren zu revolutionieren. Die Erreichung des aktuellen Meilensteins zeigt, dass die Technologie für fahrerlose Autos schön langsam alltagstauglich wird", erklärt Google-Sprecher Stefan Keuchel.

Wem es bei dem Gedanken an ein fahrerloses Auto graut, den versucht Stefan Keuchel zu beruhigen: "Auch Flugzeuge werden heute nicht mehr von Menschen geflogen. Fahrerlose Autos können die Fortbewegung der Menschen grundlegend verbessern, Unfälle reduzieren und helfen, Benzin zu sparen".

Google-Chefingenieur Chris Urmson berichtet, daß das dutzend Googel-Autos eine große Palette unterschiedlicher Verkehrssituationen erfolgreich bewältigt hätte - ohne jeden Unfall.

"Um ein bestmögliches Fahrerlebnis garantieren zu können, müssen wir nun nur noch schneebedeckte Fahrbahnen meistern, temporäre Baustellenschilder korrekt interpretieren und andere schwierige Situationen richtig lösen, die vielen Lenkern begegnen", erzählt Chris Urmson. Die Markt-Reife des Googel Autos ist daher noch ungewiss.

Domains und das "Internet der Dinge" kann eine Rolle bei der Steuerung eines fahrerlosen Fahrzeuges bzw. seiner einzelnen Elementen spielen. "The Web has become such a daily part of our lives, its pervasive use in the vehicle is inevitable and demands that the industry agree on specific formats that will adapt the traditional Web browsing experience to the driving experience," sagt Steve Millstein, der Präsident des amerikanischen Autozulieferer-Verbandes ATX.

Gut für Google, wenn es dann beides hat: das Google Car und die Car-Domain.

ICANN-Registrar Secura bietet Interessenten an, bereits jetzt ihre Namen und Begriffe unter den wichtigsten neuen Top Level Domains wie den Car-Domains vorzuregistrieren. Die Vor-Registrierung ist kostenfrei, aber verbindlich. Wenn Secura den gewünschten Namen sichert, müssen die Kunden die Domaingebühr bezahlen.

Marc Müller

http://www.domainregistry.de/car-domains.html
Mehr über Car-Domains


 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.