Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Gemeinsam mit Taxi Berlin gegen den Klimawandel

Taxi Berlin

Taxizentralen aus elf Ländern engagieren sich für die Reduzierung der CO2-Emissionen

Berlin, 28.10.2015 | Taxi Berlin und vielzählige weitere Taxizentralen aus elf Ländern haben sich zusammengeschlossen, um ein Zeichen gegen den Klimawandel zu setzen.

Die Initiative, die von der französischen Taxizentrale "Les Taxis Bleus" ausgeht, wird vom französischen Ministerium für Umwelt unterstützt und im Rahmen der 21.UN-Klimakonferenz "COP 21" in Paris im Dezember vorgestellt.

Mit einer drastischen Zielsetzung, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 zu senken, möchten die internationalen Taxizentralen Aufmerksamkeit auf den zu hohen CO2-Ausstoß legen und sich als Lösung eines umweltfreundlichen Personenverkehrs stärker positionieren.

Die teilnehmenden Partner verpflichten sich darauf zu achten, dass 33, 50 oder gar 100 % (je nach Vereinbarung) der neuen Fahrzeuge weniger als 60g CO2 pro Kilometer emittieren.
Alle Taxi-Unternehmen weltweit sind eingeladen und können sich der Initiative anschließen. 

"Wir freuen uns unsere Initiative in einem internationalen Umfeld einzubringen, um das Potential der Taxibranche unter Beweis zu stellen. Schon seit Jahren engagieren wir uns für die Erweiterung unserer Flotte, welche die umweltbewusste Personenbeförderung der Zukunft darstellen soll", so Taxi Berlin Geschäftsführer Hermann Waldner. 

Taxi Berlin engagiert sich bereits seit Jahren für eine bessere Umweltverträglichkeit seiner Flotte und konnte schon bis heute die Anzahl der umweltfreundlichen Fahrzeuge auf mehr als 1.500 Hybrid- und Erdgastaxis steigern. Taxi Berlin ermuntert die angeschlossenen Taxiunternehmer fortwährend, ihre Fahrzeugbestände umweltgerecht anzupassen. Hierzu wurde bereits eine eigene Bestellnummer für Eco-Taxis: (030) 210 10 20 eingerichtet. Auch in der Taxi Berlin-App kann der Kunde ein Eco Taxi bequem als Bestelloption auswählen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.