Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Eine Reparatur am Getriebe kann viel Geld kosten

Ein Getriebeschaden für jeden Autofahrer eines der größten Schreckenszenarien finanzieller Art.

Neben einem Motorschaden ist der Getriebeschaden der mit am meisten gefürchtete Schaden an einem Fahrzeug und für den Fahrzeugbesitzer mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Gerade bei einem Getriebeschaden und dem nötigen Einbau eines neuen Getriebes können schnell mal ein paar tausend Euro zusammenkommen. Aber gerade hier bleibt dem Autobesitzer oftmals gar keine andere Alternative als die teure Reparatur. Mit einem Getriebeschaden kann nun einmal kein Auto mehr bewegt werden. Doch es gibt durchaus noch die Möglichkeit, sich für eine Getriebeinstandsetzung zu entscheiden. Dies ist zwar auch keine billige Reparatur, aber doch erheblich günstiger als der komplette Austausch des Getriebes.

Wichtig ist, dass man sich vorher immer gut informiert, bevor man sich für eine der möglichen Alternativen entscheidet. Auf dieser Seite kann man sehr gut nachlesen, was man in einem Fall eines Getriebeschadens für Möglichkeiten hat, um hier am besten aus dieser Sache herauszukommen.
Neben einer guten Beratung ist es natürlich auch wichtig, dass man sich für die Reparatur auch die richtige Werkstatt aussucht. Nur wer Hilfe in einer qualifizierten Werkstatt sucht, der bekommt auch das bestmögliche Resultat am Ende geliefert. Das freie Werkstätten dabei immer billiger sind als bestimmte Vertragswerkstätten, muss dabei auch nicht immer stimmen. Wichtig ist, dass man die Angebote der Werkstätten miteinander vergleicht und dann seine Wahl trifft.

Ein Getriebeaustausch oder eine Getriebeinstandsetzung sind schon teuer genug, da muss man sich nicht auch noch anderen Ärger aufhalsen. Möglich ist natürlich auch und vor allem bei Autos mit älteren Baujahren zu empfehlen, dass man sich ein gebrauchtes und generalüberholtes Austauschgetriebe besorgt und dieses von der Werkstatt einbauen lässt. In solch einem Fall können bis zu 50 Prozent der Kosten gespart werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.