Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Autolackierung ist eine Wissenschaft

Das Auto lackieren ist nicht so einfach mit links zu erledigen, wenn das Ergebnis überzeugen soll. Deshalb sind wichtige Dinge beim Lackieren zu beachten.

Es kommt immer mal wieder vor, dass ein Auto aufgrund von verschiedenen Ursachen eine neue Lackierung braucht. Dies kann durch einen Hagelschaden sein oder auch durch kleinere Unfälle, wenn Schäden an der Karosserie verursacht werden. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Lackierung nicht unbedingt eine günstige Angelegenheit ist. Es ist zwar möglich, dass man Lackierarbeiten am Auto auch selbst durchführt, aber Lackieren ist eine kleine Wissenschaft für sich.

Doch nicht nur das Lackieren selbst erfordert viel Wissen und genaues Arbeiten. Auch die Vorarbeiten müssen sehr gründlich erledigt werden, wenn sich das Ergebnis hinterher sehen lassen soll. Gerade bei neuen oder neueren Autos empfiehlt es sich, die Lackierung von einem Fachmann machen zu lassen. Wer selbst ein Auto lackieren will, der schafft in den seltensten Fällen das gleiche Ergebnis wie der Experte. Die Folge ist vor allem ein deutlicher Wertverlust, wenn das Auto wieder verkauft werden soll. Auf was man beim Auto lackieren genau achten soll, dass kann man auch hier auf dieser Seite gut nachlesen.

Bei der Lackierung ist es nicht allein getan neuen Lack aufzutragen. In der Regel muss zunächst einmal eine Grundierung aufgetragen werden und je nach bestehender Lackierung kann es dann durchaus der Fall sein, dass mehrere Lackschichten aufgetragen werden müssen. Um Unebenheiten auszugleichen muss auch mit einem sogenannten Füller gearbeitet werden. All dies zeigt auf, dass eine Autolackierung wirklich ein gewisses Maß an Fachkenntnisse voraussetzt und diese Arbeit nicht unterschätzt werden sollte.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.