Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

WTG Gruppe baut ITK-Marktpräsenz durch Akquisition von ComTel weiter aus

Dirk Walla und Gerrit F. Schütze, Geschäftsführer WTG Gruppe (© Copyright WTG)

Berlin, den 12.04.2021 _- Die WTG Gruppe wächst weiter: Rückwirkend zum 01.01.2021 übernimmt die WTG communication GmbH die ComTel Systemhaus GmbH & Co. KG.

Damit wird die Expertise zweier bedeutender Unternehmen im ITK-Markt zusammengeführt, es entsteht der größte Avaya-Partner in Deutschland mit über 200 Technikern und flächendeckender Regionalpräsenz. Die WTG communication verdoppelt nicht nur ihre Mitarbeiteranzahl, sondern erhöht auch Innovationskraft und Skalierbarkeit deutlich.
 

Der rasante technologische Wandel führt zu immer höherer technischer Komplexität in der Unternehmenskommunikation: Die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht mit ‚Unified Communication and Collaboration' eine grenzenlose, orts- und endgeräteunabhängige Zusammenarbeit. Hosted-/Cloud-Lösungen und Managed Services sind die größten Wachstumstreiber im ITK-Markt. Dies erfordert Lösungsanbieter und Serviceprovider mit immer höheren technischen Kompetenzen, besseren Infrastrukturen und größerer Skalierbarkeit. Konsolidierungs­prozesse bestimmen deshalb den Markt.

 

"Deutschlands ITK-Markt konsolidiert sich zunehmend - und die WTG Gruppe ist ein treibender und wesentlicher Bestandteil davon!" erläutert Dirk Walla, Geschäftsführer der WTG. "Wir verfolgen durch den Zukauf von passenden Unternehmen eine kontinuierliche Wachstumsstrategie", so Walla weiter. "Als Familienunternehmen mit über 100-jähriger Erfolgsgeschichte haben wir eine klare Vision: Wir wollen der führende deutsche Systemintegrator und Kommunikationsdienstleister für mittlere und große Unternehmen werden", kommentiert Gerrit F. Schütze, Enkel des Firmengründers und Geschäftsführer der WTG, das aktuelle Wachstum der WTG durch die Akquisition von ComTel.

 

Mit der ComTel hat die WTG ein Systemhaus "auf Augenhöhe" gefunden - es sind maximale Synergien in Know-how, Flexibilität und Agilität zu erwarten. Die Kommanditisten der ComTel haben sich gegen Finanzinvestoren-getriebene Angebote und für die WTG entschieden: "Die Firmen-DNA unserer beiden mittelständischen Unternehmen harmoniert perfekt", so Holger Bachert, Geschäftsführer ComTel, "und wir ergänzen uns optimal: unsere Geschäftsausrichtung auf KMU und der Fokus der WTG auf den Enterprise-Sektor - ebenso wie unsere Haupt-Präsenzen im Süden und die der WTG im Norden, Westen und Osten Deutschlands." 

 

Sein Kollege Thomas Schneider, Geschäftsführer ComTel, der ebenso wie Bachert Mitglied der jungen Führungsmannschaft der WTG communication wird, prophezeit hervorragende Zukunftsperspektiven: "Unsere Mitarbeiter werden Teil einer gestärkten WTG Gruppe - gemeinsam werden wir als Kompetenzträger in einem Unternehmen mit maximaler Innovationskraft, verbesserten Skaleneffekten und deutlichen Größenvorteilen von nunmehr 18 Standorten aus die besten Kommunikationslösungen realisieren." Die Verschmelzung beinhaltet Übergangsregelungen, welche für die Kunden eine nahtlose Kontinuität von Dienstleistungen und Support sicherstellen. Nach Abschluss der Transaktion zum 30.06.2021 wird ComTel Systemhaus komplett in die WTG integriert sein. 

Die Pressemeldung inklusive Bildmaterial steht Ihnen zum Download auf unserer Website unter www.wtg.com/aktuelles zur Verfügung.

 

Systemhaus

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.