Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Softwarelösungen für Autohäuser, die überzeugt

Die leistungsstarke Procar-Software steuert alle Bereiche im Autohaus

Das Unternehmen Procar informatik AG blickt auf eine lange und erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurück. Im Jahr 1998 gründeten Karl-Heinz Schlapp und Volker Holthaus das Unternehmen, mit dem Ziel ein Dealermanagementsystem für Autohäuser und Service-Werkstätten anzubieten. Durch diese Software werden alle Geschäftsprozesse in Autohäusern deutlich vereinfacht. Zu den Kunden des Unternehmens gehören sowohl Mehrmarken- und Mehrstandortunternehmen als auch Familienbetriebe. Von VW wurde diese Lösung schon im Jahr 2006 für VW und Audi freigegeben, einige Jahre später begann die Zertifizierung für die Marken BMW und Ford. Mittlerweile werden viele weitere Automarken mit Katalogen und Schnittstellen bedient. Auf Wunsch können interessierte Personen an einem kostenlosen Test teilnehmen, der von fach geschulten Mitarbeitern begleitet wird.

Angefangen beim Vertrieb und Service über Teile bis hin zum Zubehör, das Dealermanagementsystem garantiert einwandfreie und schnelle Abläufe in jedem Autohaus. Selbstverständlich wird die Software an die jeweiligen Bedürfnisse individuell angepasst. Die Komplettlösungen stehen für jede Automarke und jeden Standort zur Verfügung. Durch erweiterte Module haben Kunden auch die Möglichkeit, Prozesse wirtschaftlich und effizient zu realisieren. Bereits existierende Anwendungen werden durch ein weitreichendes Schnittstellenangebot unterstützt.

Weitere Informationen über die innovative Software für Autohäuser liefert die Webseite www.procar.de. Das sorgenfreie rund-um-Paket beinhaltet exzellente Beratungen und Konzeption bis hin zur Inbetriebnahme, Schulung und Support. Erfahrene Mitarbeiter stehen für die Beantwortung von Fragen gerne zur Verfügung.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.