Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Singlebörse catflirt setzt auf AMP

Screenshot AMP-News in Google's Carousel

AMP - die von IT-Konzernen und Zeitungsverlegern geförderte Initiative für schnelleres mobiles Web erreicht den Markt deutscher Online-Singlebörsen: catflirt setzt seit 1. Oktober auf die Technologie.

Die kostenlose Singlebörse catflirt ist seit 1. Oktober in einer AMP-Version verfügbar. Der Portal-Betreiber, die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Nürnberg, verfolgt damit weiterhin seine Strategie des Einsatzes neuer Web-Technologien in einem frühen Stadium. Die angestrebte Verbesserung der Nutzererfahrung durch kürzere Ladezeiten und schnelleren Seitenaufbau ist für interaktive Communities mit dem aktuellen Stand des AMP-Projekts jedoch nur sehr eingeschränkt realisierbar.

AMP (Accelerated Mobile Pages) sind eine von Google im Oktober 2015 vorgestellte quelloffene Initiative für eine schnellere Darstellung von Web-Inhalten auf Mobilgeräten. Zu den Technologie-Partnern zählen Twitter, Pinterest und WordPress. Auf Publisher-Seite finden sich nahezu allen großen deutschen Zeitungsverleger, internationale Fernsehstationen wie CNN, aber auch eBay oder Reddit. Mit der Adaption von AMP in der Bing-App durch Microsoft im September 2016 und der Ausweitung von Webseiten im AMP-Format auf Googles organische Suchergebnisse ist die Relevanz der Technologie nicht länger auf Blog-Betreiber und News-Publisher begrenzt.

Bei catflirt sind mehr als 99% aller ohne Anmeldung einsehbaren Seiten als AMP-Version verfügbar. Ihre Darstellung ist weitestgehend identisch mit der ohnehin für Mobilgeräte optimierten Präsentation der herkömmlichen HTML-Seiten. Angemeldete Mitglieder profitieren über den Aufruf der Startseite hinaus nicht von einem schnelleren Seitenaufbau. Bereits das Anmeldeformular ist mit den Mitteln des AMP-Formats nicht umsetzbar, da dieses Passwort-Eingabefelder ebenso wenig unterstützt wie Eingabefelder für das Hochladen von Bildern. Auch die Migration weiterer, elementarer Funktionen der Community wie des Chats ist zum jetzigen Zeitpunkt unrealisierbar.

Die gemäß AMP-Spezifikation starke Einschränkung individuellen Codes in clientseitigen Skriptsprachen wie JavaScript hat weitere Auswirkungen. Dynamische Inhalte wie die Mitglieder-Online-Liste sind daher in der AMP-Version nicht enthalten. In der HTML-Version mit Hilfe von Modals präsentierte Inhalte befinden sich in eigenständigen Webseiten. Die rein textuelle Ausgabe des Echtheits-Status' von Mitgliedern ersetzt das von AMP nicht unterstützte meter-Element zur grafischen Veranschaulichung.

Ein zweifelsfrei positiver Aspekt der AMP-Version ist die deutlich geringere Ladezeit. Während die herkömmliche Startseite je nach Auslastung eine Ladezeit von 0,5 - 1,5 Sekunden aufweist, sind es in der AMP-Version lediglich 0,2 - 0,8 Sekunden. Dabei nicht berücksichtigt sind der Google AMP Cache sowie die geringere Zeit für das Rendering der Seite auf dem Mobilgerät durch die Abstinenz individuellen JavaScript-Codes.

Das rasante Wachstum der Anzahl AMP-Seiten im Web sowie die wirtschaftliche Bedeutung der Stakeholder deuten auf weiterhin stetige Fortschritte auf der technischen Seite des AMP-Projekts hin. In diesem Sinne versteht sich catflirts heutige AMP-Version als erster Schritt in diese Richtung. Geplant ist die Migration weiterer Seiten der Community, sobald die AMP-Technologie es mit vertretbarem Aufwand ermöglicht.

Quellen und weiterführende Links:

HTML-Version der Singlebörse catflirt:
https://www.catflirt.de/

AMP-Version der Singlebörse catflirt:
https://www.catflirt.de/amp/

Erstmalige Vorstellung von AMP und beteiligter Technologie-Partner:
Besbris, David (7. Oktober 2015): Introducing the Accelerated Mobile Pages Project, for a faster, open mobile web
https://europe.googleblog.com/2015/10/introducing-accelerated-mobile-pages.html

Ausweitung von AMP auf Googles organische Suchergebnisse:
Besbris, David (20. September 2016): Search Results are officially AMP'd
https://search.googleblog.com/2016/09/search-results-are-officially-ampd.html

Adaption von AMP in der Bing-App:
The Bing Team (23. September 2016): Bing App joins the AMP open-source effort
http://blogs.bing.com/search/September-2016/bing-app-joins-the-amp-open-source-effort

Übersicht an AMP beteiligter Publisher:
https://www.ampproject.org/learn/who/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.