Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

peer.me – verschlüsselte Peer-to-Peer Plattform für sichere und private Kommunikation

Köln, 14. April 2015 – Chat und Videotelefonie, ganz privat: Nach dem Bekanntwerden von Sicherheitslücken bei marktführenden Technologieanbietern wie Skype, Facebook, WhatsApp und Co. startet peer.me

Die in Köln ansässige tenios GmbH stellt mit peer.me eine einfache und sichere Plattform für Kommunikation im Internet vor. Diese basiert auf dem offenen Standard WebRTC (web real time communication). Somit wird der Browser zum Kommunikationsmedium für Telefonie, Chat, Video und Datentransfer. Das Besondere: Es ist keine Software-Installation erforderlich.

"Mit peer.me ermöglichen wir jedem barrierefrei und bedenkenlos im Netz zu kommunizieren", erklärt Ümit Öztürk, der seit fast zwanzig Jahren erfolgreich im Telekommunikationsmarkt tätig ist. "Neben der Anwenderfreundlichkeit liegt der Fokus vor allem auf den Verschlüsslungstechnologien". Die peer.me-Plattform bietet ein Höchstmaß an Sicherheit vor Zugriff auf Kommunikationsdaten. Sämtliche peer.me-Server befinden sich zudem in Deutschland, so dass sie auch den strengen Datenschutzrichtlinien der Bundesrepublik und der Europäischen Union unterliegen.

peer.me ist absolut kostenfrei und erfordert bei der Registrierung lediglich eine valide E-Mail Adresse. Die Technologie ist für jeden frei verfügbar und bietet Text Chat, so wie Audio- und Videotelefonie. Sie funktioniert in allen gängigen Browsern wie Google Chrome, Opera und Mozilla Firefox. Noch in diesem Monat werden über peer.me Chat- und Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern sowie Screen Sharing möglich sein.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

peer.me by tenios GmbH
Josef-Lammerting-Allee 16
50933 Köln
Telefon: 0221 55400300

E-Mail: presse@tenios.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.