Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Oracle Lizenzaudit - Verhandlungsvorsprung durch ProView

Bei einem Oracle Audit (auch Oracle License Review oder Oracle Lizenzaudit genannt) oder Oracle True Up analysiert ProView automatisiert die Outputdateien des Oracle Review Lite Scripts.

Wenn es bei einem Oracle Lizenzaudit zum gefürchteten Einsatz der Oracle Audit-Skripte des Herstellers kommt, schwant CIOs und ihren Lizenzmanagern nichts Gutes. Für die betroffenen Unternehmen ist problematisch, dass diese Skripte verschiedene Outputdateien generieren, die für die Kunden nicht lesbar sind. Das bedeutet, dass die Unternehmen, bei den Verhandlungen des Abschlussberichtes des Oracle Audits schlechte Karten haben – zumindest eine deutlich schlechtere Ausgangslage für die Verhandlungen mit Oracle.

Der neue Service ProView kann hier einen Verhandlungsvorsprung für CIOs bieten. Die Experten für Oracle Lizenzaudits von ProLicense, einer unabhängigen Unternehmensberatung, die sich auf Oracle Lizenzierung und die Begleitung bei Oracle Lizenzaudits spezialisiert hat, übersetzen mit ihrem Service ProView die unbekannten Outputdateien der Oracle Audit Skripte für den Kunden und sichern ihm so einen wichtigen Verhandlungsvorsprung für die anstehenden Verhandlungen mit dem Hersteller. CIOs wissen jetzt, welche Sicht Oracle auf Ihre Systeme hat, und wie sich der Hersteller eine etwaige Unterlizenzierung herleitet und im Oracle Audit Abschlussbericht darstellt. Betroffene Unternehmen können nun eine wirkungsvolle Gegenargumentation aufbauen. Die Angst vor den gefürchteten Oracle Audit-Skripten gehört mit Proview der Vergangenheit an.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.