Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Neuer Geschäftsführer in der FERNAO Gruppe

FERNAO Gruppe: Konrad Meier ist neuer Geschäftsführer

Konrad Meier übernimmt die Geschäftsführung von cano systems und Netzwerk Kommunikationssysteme

Die FERNAO Töchter cano systems GmbH und Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH stehen beide seit 01. Juli 2020 unter der Führung von Konrad Meier.

Köln, 21.07.2020 - Konrad Meier (58) übernimmt mit Wirkung zum 01. Juli 2020 nicht nur die Geschäftsführung der cano systems, sondern auch der Netzwerk Kommunikationssysteme und folgt damit dem langjährigen Barleber Geschäftsführer Dr. Lutz Müller.

Konrad Meier verfügt über tiefgreifende Erfahrung im Bereich des Vertriebes und der Leistungserbringung von IT- und TK-Services im deutschen und internationalen Markt. Er ist seit mehr als 20 Jahren als Geschäftsführer und Vorstand tätig und hat die erfolgreiche Zusammenführung und Weiterentwicklung von ITK-Dienstleistungsunternehmen, sowohl im Mittelstand als auch in Konzernstrukturen, verantwortet. Diese Expertise bringt der studierte Diplom-Ingenieur auch in seiner neuen Geschäftsführerfunktion bei dem ITK-Systemhaus cano systems und dem Netzwerk- und LAN/WAN-Spezialisten Netzwerk Kommunikationssysteme ein. Gemeinsam mit den Mitgliedern der jeweiligen Geschäftsleitung strebt Konrad Meier die Stärkung der Zusammenarbeit beider Unternehmen untereinander an, um die Synergie der bereits vorhandenen überlappenden Bereiche noch weiter zu fördern. Darüber hinaus möchte er auch die Kollaboration mit den weiteren FERNAO Töchtern ausbauen, um das ganzheitliche Full-Service-Angebot der FERNAO Gruppe in Zukunft noch deutlicher in den Fokus zu stellen. "Mir ist es wichtig dem Kunden auf Augenhöhe und lösungsorientiert zu begegnen, denn bei FERNAO können wir nicht nur, wie viele Mitbewerber, große Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen, sondern auch ganz speziell die kleinen bis mittleren Unternehmen", versichert Konrad Meier, als er von seinen Beweggründen, zur Unternehmensgruppe zu wechseln, berichtet.

Hendrik Sauer, Geschäftsführer von FERNAO Networks, erklärt: "Unsere gemeinsame Intention in der FERNAO Gruppe ist es, die jeweiligen Spezialisierungen unserer Töchter in den Bereichen IT Security und Netzwerk zu einem umfassenden IT-Portfolio zu verknüpfen. Wir freuen uns, dass uns Konrad Meier hierbei maßgeblich unterstützt und bedanken uns bei Lutz Müller für die erfolgreiche Zusammenarbeit."

Weitere Informationen zu den FERNAO Tochterunternehmen finden sich unter: https://www.fernao.com/de/unsere-unternehmen



Über FERNAO Networks

Die FERNAO Networks Holding GmbH mit Sitz in Köln ist einer der führenden Full Service Provider für IT Security. Mit 580 Mitarbeitern an 16 Standorten in vier Ländern bietet die FERNAO Gruppe dem gehobenen Mittelstand und Konzernen umfassendes Security Know-how in den Bereichen Infrastruktur, IoT, Cloud und Data Analytics. Zu der Unternehmensgruppe gehören neben magellan netzwerke auch die Töchter cano systems, globits, Netzwerk Kommunikationssysteme, OPTIMA Business Information Technology, Somnitec, wenovate, datadirect China und xiv-consult.

Das Cyber Defense and Operation Center (CDOC) von FERNAO liefert 24/7 Managed Security Services innerhalb der gesamten Bandbreite des Lösungsspektrums. Eigene Rechenzentren erweitern das Portfolio um sichere Outsourcing- und Cloud-Leistungen. Weitere Informationen: www.fernao.com

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.