Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Neuer Formular-Editor im IndiceCMS der Wrocklage Werbewerkstatt

Der neue Formular-Editor im IndiceCMS von Wrocklage ist eine sinnvolle Zusatzfunktion. (© Wrocklage Werbewerkstatt) Der neue Formular-Editor im IndiceCMS von Wrocklage ist eine sinnvolle Zusatzfunktion. (© Wrocklage Werbewerkstatt)

Ein eigener Formular-Editor im IndiceCMS Redaktionssystem der Wrocklage Werbewerkstatt macht ab sofort das Erstellen von einfachen wie auch komplexen Formularen auch ohne HTML-Kenntnis möglich.

(Ibbenbüren, 26.04.2023) Wenn man nach Formularen im Internet gefragt wird, fällt einem sicherlich als erstes das klassische Kontaktformular ein. Viele weitere Abfragen sind denkbar. Vorteil eines jeden Formulares ist es, dass man ganz gezielt die benötigten Angaben als Pflichtfeld abfragen kann. Damit entfällt mühevolles Nachhaken, um eine Anfrage beantworten zu können. Außerdem ist es für den/die ausfüllende*n Benutzer*in sehr bequem, an die Hand genommen und von Feld zu Feld durch die benötigten Angaben geleitet zu werden. Praktischer Nebeneffekt: Es werden keine notwendigen Informationen vergessen.

Wrocklage hat sein Redaktionssystem IndiceCMS nun um einen Formular-Editor erweitet. Ohne HTML-Kenntnisse kann der Benutzer einfache und nach einiger Übung sogar komplexe Formulare mit Logiken erstellen. Dazu stehen ihm alle Formularelemente im Baukastensystem zur Verfügung: Layoutbereiche, Textfelder, Check-Boxen, Buttons und vieles mehr lassen sich per drag und drop in die Bearbeitungsfläche ziehen. Eingabeprüfungsfelder zeigen Fehler beim Ausfüllen der Formulare an. Webhooks lassen sich ebenfalls konfigurieren. (Hinweis: Webhooks sind HTTP-basierte Rückmeldungsfunktionen, die eine event-gesteuerte Kommunikation ermöglichen, indem sie kleine Datenmengen zwischen zwei APIs verschicken können.) Ein Webhook kann beispielsweise dafür genutzt werden, um eingegangene Formulardaten automatisiert weiterzuverarbeiten. Beispiel: Ein*e Kund*in fragt über ein Formular ein bestimmtes Produkt an. Durch den Webhook erhält er/sie automatisch den passenden Newsletter mit vielen ergänzenden Informationen rund um das angefragte Produkt. 

Das Design der mit dem Formular-Editor erstellten Formulare wird bei IndiceCMS von Wrocklage durch das "normale Branding" der Webseite abgedeckt. Farben, Schriften, Abstände sind identisch mit dem Rest der Internetpräsenz. Alle datenschutzrelevanten Maßnahmen werden ebenfalls durch den Formular-Editor abgedeckt. In einer Historie werden alle empfangenen Formulare inkl. der eingepflegten Daten systematisch abgelegt.

"Immer wieder wurde uns von unseren Kunden der Wunsch rückgemeldet, dass ein kleines Abfrageformular in nettem Design auf einer Internetseite benötigt würde.", beschreibt Martin Wrocklage, Geschäftsführer der Wrocklage Werbewerkstatt die Motivation, einen eigenen Formular-Editor im CMS zu ergänzen. "Jetzt haben wir einen Editor geschaffen, mit dem der Benutzer dies alleine machen kann. Eine aus unserer Sicht sehr sinnvolle Zusatzfunktion, mit der Programmierkosten niedrig gehalten werden können. "So einen Formular-Editor findet man nur selten in einem Content-Management-System. Daher sind wir stolz, dass unser IndiceCMS dies nun beinhaltet."

Mehr zum Redaktionssystem von Wrocklage und dem neuen Formular-Editor auf der Firmen-Homepage unter: https://www.indicecms.com/highlights/formulareditor/ 

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.