Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Neue Opsview Version bringt Enterprise Grade Monitoring in kleine und mittelständische Unternehmen

Neue Opsview Version bringt Enterprise Grade Monitoring in kleine und mittelständische Unternehmen

Skalierbare und flexible IT-Monitoring Lösung auf Enterprise-Level für kleine und mittlere Unternehmen.

READING , UK - 03. Februar 2014 - Opsview , einer der führenden Anbieter für Unified Monitoring Services, hat heute Opsview Enterprise Iron angekündigt, eine Ergänzung zum Opsview Enterprise Subscription Portfolio, die eine skalierbare und flexible Überwachung für kleine und mittlere Unternehmen bietet.

Um den Herausforderungen bei der Überwachung komplexer und schnell wachsender IT-Landschaften gerecht zu werden, bietet Opsview Enterprise Iron standardmäßig Echtzeit-Monitoring-Dashboards, SNMP-Trap-Collection-Funktionen, Slave Server Clustering sowie historische Berichte.

Ebenso gehören die sehr schnelle Auto-Discovery-Funktion, der Service Desk Connector sowie Opspacks zur Standardausstattung, so dass Unternehmen mit Opsview eine umfassende Monitoring-Lösung erhalten, die innerhalb weniger Minuten funktionsfähig ist.

Michael Walton, C.E.O. bei Opsview, erklärt: "Dieses neue Produkt-Release bietet schnell wachsenden Unternehmen mehr Auswahlmöglichkeiten, eine größere Funktionspalette und einen sehr niedrigen Einstiegspreis. Unternehmen, die bis zu 200 Geräte überwachen müssen, haben von nur einem Opsview Enterprise Dashboard aus einen umfassenden Überblick auf ihre gesamte IT-Infrastruktur, die vollständig und professionell von Opsview unterstützt wird."

Sam Marsh, Opsview Product Manager, erläutert weiter: "Da IT-Infrastrukturen immer komplexer und vielfältiger werden, können auch kleinere Unternehmen großen Nutzen aus einem flexiblen, hochskalierbaren IT-Monitoring-System ziehen. Je nachdem wie das Unternehmen wächst, bietet Opsview Iron mit einer einfachen Erweiterung kleineren und mittleren Unternehmen die Vorteile der Enterprise-Monitoring-Version."

Mit einem Opsview Enterprise Iron Jahresabonnement, das 5.995 US Dollar kostet, haben Unternehmen für die Überwachung von bis zu 200 Geräten vollen Zugriff auf die Enterprise-Funktionalität, einschließlich

- Dashboards
- Auto Discovery
- SNMP Trap Collection
- Slave Server Clustering
- Volle Skalierbarkeit (inklusive verteilte Überwachungs- und Datenbankserver)
- Opspacks
- Reports
- Service Desk Integration

Zusätzliche Funktionalität bieten optionale Module wie Network Analyzer, SMS Messaging sowie Test- und Sandbox-Systeme.

Opsview Enterprise Iron kann online über die Opsview-Website erworben werden.

- ENDE -



Über Opsview
Opsview ist eine innovative Business-Service- und IT-Infrastruktur-Monitoring-Plattform, die umfassende Kontrolle auf Enterprise-Level liefert. Die hervorragende Kombination aus einfacher Bedienbarkeit und einer flexiblen, auf Standards basierenden Architektur hat eine breite Palette von Unternehmen und Behörden überzeugt, darunter Harvard, MIT, Yale und Cornell Universitäten, Allianz, BSkyB , UPS, Blue Cross Blue Shield, Netapp, VMware und Müller. Zu den bekannten Service-Provider-Kunden des Herstellers zählen IBM, Telefonica, Dimension Data, BT Plusnet und Colt.

Rechtliche Hinweise
Copyright © 2014 Opsview. Alle Rechte vorbehalten. Enterprise Centre, Whiteknights Road, Reading, RG6 6BU, UK. Opsview, Opsview Enterprise und Opsview Pro sind Marken von Opsview Ltd. Alle anderen Warenzeichen, Handelsnamen, Dienstleistungsmarken und Logos sind Eigentum der jeweiligen Firmen.

Pressekontakt
Brian King

Opsview Ltd.

+44 118 324 0643

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.