Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Microsoft wählt Semtation mit SemTalk als Visio 2013 Early Adopter aus

SemTalk erweitert Microsoft Visio 2013 und SharePoint 2013 zum Prozessportal

Die Zusammenarbeit von Semtation und Microsoft in Bezug auf Visio weiter vertieft. Ein Pilotprojekt mit SemTalk bei der T-Systems SFPH in der öffentlichen Verwaltung war Auslöser für die Aufnahme.

Potsdam, 25.4.2013 – Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, wurde von Microsoft als Early Adopter für Microsoft Visio 2013 ausgewählt. Das Microsoft Early-Adopter-Programm ist eine Auszeichnung für unabhängige Softwareanbieter wie Semtation, die die neuesten Technologien von Microsoft schnell aufgreifen und im Rahmen ihrer Entwicklungsarbeit einsetzen. In das Early-Adopter-Programm nimmt Microsoft nur ausgewiesene Experten für ein Produkt auf. Neben Semtation gelang dies in Deutschland für Visio nur einem weiteren Partner.
Das bekannte Modellierungswerkzeug SemTalk von Semtation basiert auf Microsoft Visio und SharePoint. SemTalk ermöglicht im Zusammenspiel mit diesen beiden Produkten die Modellierung auch komplexer Sachverhalte.
SemTalk nutz Microsoft SharePoint dabei als Repository für die konkreten Prozessmodelle in Form von Visio-Dateien. Gleichzeitig werden aber auch die Metadaten der Modelle wie z.B. Modellierungselemente und wiederkehrende Prozessbausteine in SharePoint abgelegt. Damit können auch komplexe Modellsysteme bestehend aus hunderten oder gar tausenden von einzelnen Prozessmodellen konsistent gehalten und verwaltet werden. Änderungen an einzelnen Teilen der Prozessbibliothek können leicht in alle betroffenen Modelle propagiert werden.
Microsoft Visio dient SemTalk nicht nur als intuitive Benutzerschnittstelle im Office-Look&Feel. Die Veröffentlichung der Modelle erfolgt im Zusammenspiel von SemTalk und den neuen Visio-Services. Nutzer können die Modelle als Visio-Dateien öffnen oder leicht im Browser über Visio-Services kommentieren. Die Navigation zwischen einzelnen Modellen erfolgt über SemTalk-Services im SharePoint.
Die tiefe Integration der drei Produkte sorgt für eine hohe Konsistenz und Qualität in den Modellen. Eine intuitive Zusammenarbeit in der gemeinsamen Modellierung über Abteilungsgrenzen hinweg wird dabei ebenso möglich wie eine wirksame Integration der Ergebnisse in den betrieblichen Ablauf.
Als Early Adopter hat Semtation exklusiven Zugang zu neuen Programmversionen und steht im engen Dialog mit der Produktentwicklung bei Microsoft. Damit kann Semtation sich bei der Weiterentwicklung des eigenen Produktes SemTalk frühzeitig auf die neuen Funktionen und Konzepte in Microsoft Visio und SharePoint einstellen.
"Die Aufnahme in das Early Adopter Programm von Microsoft sehen wir als Anerkennung für unsere intensive Nutzung von Microsoft Visio und SharePoint. Durch das Programm können wir unseren Know-how-Vorsprung weiter ausbauen", freut sich Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin von Semtation. "Auch unsere Kunden und Microsoft profitieren von dieser Feedbackschleife vor dem Launch des neuen Produktes."
Semtation hat die neuste Version von Microsoft Visio bereits im Rahmen des Early-Adopter-Programms zu einem frühen Zeitpunkt in einem konkreten Kundenprojekt eingesetzt. Mit der Unterstützung des Semtation-Partner KnowLogy AG aus Potsdam wurde die neusten Versionen von SemTalk, Microsoft Visio und SharePoint in einem Pilotprojekt bei der T-Systems SFPH GmbH genutzt.
Die T-Systems SFPH unterstützt ihre Kunden im öffentlichen Sektor mit workflowbasierten Formularsystemen für Verwaltungsverfahren. In dem Pilotprojekt wurde die komplexe Prozess-landschaft einer kommunalen Verwaltung modelliert. "Durch die Einfachheit der Modellierung mit SemTalk und Microsoft Visio 2013 können wir Prozesse für unsere kommunalen Kunden noch intuitiver modellieren. Die neue Kommentar-Funktion von Microsoft Visio erleichtert das direkte Feedback der Kunden zu den Modellen", sagt Benjamin Wodtke, Projektleiter bei der T-Systems SFPH GmbH.
Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen.
Mehr über SharePoint als Prozessportal finden Sie hier.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.