Aktuelle Pressemitteilungen

Leaf Labs GmbH

IT/Software/Web 2.0

Leaf und Stripe helfen Unternehmen in der Coronakrise

Stammi by Leaf

Kostenlose Plattform Stammi (www.stammi.de) ermöglicht coronabedingt geschlossene Geschäfte ihrer Kundschaft ab sofort digitale Gutscheine zum Kauf anzubieten.

Auf der Plattform www.stammi.de können coronabedingt geschlossene Geschäfte ihrer Kundschaft ab sofort digitale Gutscheine zum Kauf anbieten. Betrieben wird die kostenlose Plattform von Leaf, einem Fintech Start-up, das digitale Kassenbons und Kundenbindungstools bereitstellt.

Kunden können ihre Lieblingsunternehmen auf diese Weise auch während der Coronakrise unterstützen und die Gutscheine einlösen, sobald die Geschäfte wieder geöffnet haben. Sowohl der Verkauf als auch die Bereitstellung und die spätere Entwertung der Gutscheine findet komplett online statt. So wird der Aufwand für teilnehmende Unternehmen bewusst so gering wie möglich gehalten und Stammkunden, oder Stammis, können ihr Lieblingsgeschäft unkompliziert von zuhause aus unterstützen. Damit Unternehmen ihre laufenden Kosten decken können, werden die Erlöse aus dem Gutscheinverkauf einmal wöchentlich ausgezahlt. Stammi ist aktuell ein deutschlandweiter Service, der in Kürze auch in weiteren EU-Ländern zur Verfügung stehen soll.

Ein Tool, das es besonders kleinen und mittelgroßen Unternehmen im stationären Einzelhandel erlaubt, einfach digitale Gutscheine zu erstellen, gehörte von Anfang an zum Konzept von Leaf. Jetzt, wo viele Unternehmen in Deutschland bereits die ersten Auswirkungen der Krise spüren, haben sich Leaf Gründer Mitul Jain und Christopher Kane entschieden, den Service früher als geplant anzubieten und das umsonst. "Wir haben überlegt, was wir tun können, um die Einkommenseinbußen während der Geschäftsschließungen wenigstens ein bisschen abzufedern. Dank unserer Partnerschaft mit dem Online-Bezahldienst Stripe, Inc., können wir den Service jetzt sogar komplett kostenlos zur Verfügung stellen", erklärt Jain.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.