Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Im Zweitjob Datendieb?! - Frankfurter Datenbanktage zeigen Angriffsszenarien

Frankfurter Datenbanktage

Frankfurt 24.01.2013 Ein Live Hacking von Datenbanken gibt es während der Frankfurter Datenbanktage zu sehen: Martin Dombrowski gibt einen tiefen Einblick in die eCrime-Szene.

Herr Dombrowski stellt ihre Hintergründe vor, zeigt, wodurch auch die Hemmschwellen für Hacker-Angriffe niedriger wurden. Er konzentriert sich hierbei insbesondere auf Hacker-Szenarien im B2B-Markt.

Anhand eines Livehackings zeigt Martin Dombroski im Rahmen der Frankfurter Datenbanktage Beispiele, die aktuelle Bedrohungsszenarien darstellen. Er erklärt, warum klassische Security nicht mehr zur Abwehr von Hackerangriffen genügt. Dazu beschreibt er die Vorgehensweisen von Malicious Insider vs. Compromised Insider. Abschließend geht Martin Dombrowski auf effektive Abwehrmaßnahmen zum Schutz von kritischen Daten ein.
Sein Ziel ist es, den Zuhörer durch diesen Workshop zu sensibilisieren und zu befähigen, die gezeigten Lösungsansätze nachzuvollziehen und auf die eigene Unternehmenssituation anzuwenden.

Neben Dombrowski sprechen zahlreiche andere Koryphäen der Datenbankszene über Trends und Technik: Das Programm umfasst rund 60 Sessions und Vorträge und fokussiert auf aktuelle und praxisnahe Inhalte aus den Bereichen ORACLE, MS SQL Server, DB2, Datenbanken in SAP-Umgebungen wie HANA und Open Source-Datenbanken. Hochkarätige Sprecher vermitteln ihr Fachwissen in Schulungen und Vorträgen, viele stehen während der gesamten Konferenz für persönliche Fragen und offene Diskussionen zur Verfügung. Die meisten Sprecher der Frankfurter Datenbanktage sind seit vielen Jahren Autoren von Fachbüchern und Artikeln in Fachzeitschriften. Alle arbeiten anwendungsnah und bringen ihr Praxiswissen aus innovativen Projekten großer Unternehmen ein.

Eine der Keynotes hält Prof. Dr. Stefan Edlich. Er ist Professor für Softwaretechnik und Datenbanken an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und Autor von 49 Publikationen und 12 IT-Fachbüchern für Verlage wie OReilly, Apress, Elsevier, Hanser, etc. Darunter auch 2010 das weltweit erste NoSQL Buch, das kürzlich die nächste Auflage erfuhr. Eine weitere Keynote kommt von Patrick Heyde, Technical Evangelist bei Microsoft.


Über Held Informatik:
Held Informatik unterstützt die Konzeption und Entwicklung, die Implementierung und die Administration unternehmenskritischer Anwendungen, gleich ob im eigenen Rechenzentrum oder in einer beliebigen Cloud, auf jeder Plattform und auf jedem Endgerät. Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.held-informatik.de. Sitz der Held Informatik ist Frankfurt am Main, Geschäftsführerin ist Andrea Held. Weitere Informationen unter presse@held-informatik.de sowie +49 (0) 69 48002798.

Über e/c/s
Seit Mitte der 90er Jahre entwickelt die e/c/s Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Bildung und Simulationen. Dabei hilft die ständige Marktbeobachtung und der Firmengrundsatz auch dann in neue Ideen zu investieren, wenn noch kein konkreter Kundenauftrag vorliegt, zu einer dauerhaft innovativen Position.
Die e/c/s ist stolz darauf, didaktisches und mediendidaktisches Know How ebenso vorzuhalten wie die erforderliche Technik, die Programmierer und ein qualifiziertes Lektorat. So können wir Kunden schon lange vor der eigentlichen Produktion fachkundig beraten und während des Gesamtprozesses begleiten. Individuell und gezielt eruieren wir bei jedem Projekt neu, wie sich ein Kundenwunsch am sinnvollsten umsetzen lässt.
Die e/c/s systems & software solutions GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Neuss, Geschäftsführer sind Frau Susanne Benning und Norbert Fritz. Weitere Informationen: http://www.ecs-skillsystems.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.