Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

IFFA 2019: agmadata zieht positives Messe-Resümee

Der agmadata-Stand auf der IFFA 2019

IT-Partner der Lebensmittelbranche kann von Internationalisierung und Professionalisierung der Besucherströme profitieren

Nikolausdorf, 14. Mai 2019. agmadata schließt die IFFA 2019 mit einem positiven Fazit ab. Unter dem Standmotto "Wenn heute schon morgen wäre" hat der IT-Partner der Lebensmittelbranche auf der internationalen Leitmesse der Fleischwirtschaft in Frankfurt vom 4. bis 9. Mai 2019 die kommende Generation seiner innovativen Software und Dienstleistungen präsentiert. Der Standpartner CRON Systems-Automation ergänzte das Messe-Angebot durch seine Lösungen für die softwarebasierte Perfektion der innerbetrieblichen Food-Logistik. Zum Messeschluss am Mittwoch zeigten sich beide Unternehmen mit der Messeresonanz zufrieden, führten diese aber auch einstimmig auf einen Anstieg der internationalen Besucher zurück.

"Mit unserem ERP-System iFood richten wir uns ausschließlich an Kunden in den deutschsprachigen Ländern", berichtet agmadata-Geschäftsführer Helmut Voßmann. "Und da muss man klar sagen, dass der Besuch im Vergleich zu 2016 merklich zurückgegangen ist - sowohl insgesamt, als auch ganz erheblich aus dem klassischen Fleischerhandwerk." Im Vorfeld bereits vereinbarte Termine mit bestehenden Kunden oder Interessenten machten den Ausfall jedoch mehr als wett. "Die Wochenendtage braucht die Messe damit aber definitiv nicht mehr", findet Voßmann und plädiert für eine Verkürzung der Messezeit auf vier Tage.

Standpartner CRON Systems-Automation hat zum ersten Mal auf der IFFA ausgestellt. "Im Vergleich mit früheren Besuchen auf der Messe fiel sofort auf, wie wenig Deutsch zu hören war", berichtet der Geschäftsführer Steffen Strunk. "An die 70 Prozent internationale Besucher, wie sie der Veranstalter gezählt hat, dürften es auch bei uns gewesen sein. Dabei war die Nachfrage nach Automatisierungsprojekten in der Fleisch- und Wurstwarenindustrie erfreulich hoch." So hat sich die IFFA 2019 für CRON unter anderem durch neue Geschäftsanbahnungen in Russland und Argentinien als sehr erfolgreich dargestellt.

Auch agmadata konnte letztlich von den Besucherströmen aus dem Ausland profitieren. "International hat unsere neue Plattform 360°efood als erstes digitales Ecosystem der Farm- & Food-Branche großen Anklang gefunden, beispielsweise aus Australien, Dänemark oder Kanada", freut sich Voßmann. 360°efood basiert auf dem Industrial Data Space (IDS) von Fraunhofer, über den Geschäftspartner Daten interoperabel austauschen können und dabei immer das Selbstbestimmungsrecht über ihre Datengüter behalten. "Auch wenn die deutsche Fleischwirtschaft offensichtlich noch nicht so weit ist, kann sich das bis zur IFFA 2020 ja immer noch ändern", schmunzelt der ausgebildete Tierwirtschaftsmeister.

(366 Wörter / 2.772 Zeichen)

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.