Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Hunger Games am PC: The Culling - Getötet oder getötet werden

The Culling, das neue Spiel aus dem Haus Xaviant bringt Hunger-Games nun direkt an den heimischen PC. Craftet eure eigenen Waffen, kauft euch Rüstung und schmeißt euch in den Kampf!

Bei The Culling startet ihr als einer von 16 Spielern oder in einem Team, bestehend aus zwei Personen und habt das Ziel, alle Mitstreiter zu töten und selbst bis zum Ende zu überleben. Die Regel des Spiels sind dabei relativ simpel: Es gibt keine!

Ihr startet mit drei selbst ausgewählten Perks und ohne Gegenstände, es sei denn, ihr habt einen entsprechenden Perk. Beim Perk Backpacker startet ihr zum Beispiel mit einem Rucksack und habt direkt fünf Slots für Gegenstände freigeschaltet. Am Anfang könnt ihr euch selbst Waffen craften, damit ihr bei einer ersten Feindbegegnung nicht unbewaffnet seid. Anschließend heißt es: Looten, looten, looten.

Die Umgebung

Die Map ist relativ groß und ihr findet viele Häuser, in denen einige Schränke und Kisten stehen, die ihr durchsuchen könnt. Braucht ihr die gefunden Gegenstände nicht, so könnt ihr sie an blauen Verkaufsautomaten verscherbeln und bekommt dafür FUNC, das ist die Währung des Spiels. Von den gesammelten FUNCs könnt ihr dann beispielsweise bei ein paar Holo-Spawnern gute Waffen kaufen und euch so enorm verstärken. Oder aber ihr ruft euren vorher festgelegten Airdrop, um eure Ausrüstung zu verbessern. Doch Vorsicht: Der Aidrop kann auch von anderen Mitspielern geöffnet und abgefangen werden.

Die Map wird kleiner

Nach 10 Minuten fängt die Map an kleiner zu werden, indem Giftgas ausströmt und so einen immer kleiner werdenden Kreis zieht. Im Giftgas kann man sich nur kurz aufhalten, ehe man hustet und schließlich stirbt. In der Endphase verkleinert sich die Map zu einer Art Arena, in der die verbleibenden Spieler gegeneinander antreten. Möge der Bessere gewinnen!

Fazit:

The Culling macht großen Spaß, vor allem dann, wenn man im Team spielt. Jede Runde bietet neue, aufregende und oft auch tödliche Ausgänge - das erhält sie Spannung und sorgt für jede Menge Spaß.



 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.