Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Gruppenrichtlinien für lokale Computer und Domänen

So komplex die Gruppenrichtlinien auch sind, so nützlich können Sie für einen Systemadministrator sein. Es gibt nahezu unzählig viele Einstellungsmöglichkeiten für Administratoren, weshalb ...

Gruppenrichtlinien sind äußerst wichtige Einstellungen, die von Administratoren genutzt werden, um beispielsweise Skripte ausführen zu lassen. Anhand solcher Richtlinien lässt sich festlegen, dass auf allen in einer Domäne befindlichen Rechnern nach der Anmeldung ein solches Skript ausgeführt wird. Weiterhin lassen sich verschiedene andere Dinge festlegen wie zum Beispiel eine Regel, nach der alle Computernutzer ihre Zugangskennwörter für die Rechner nach Ablauf einer bestimmten Frist ändern müssen.

So komplex die Gruppenrichtlinien auch sind, so nützlich können Sie für einen Systemadministrator sein. Es gibt nahezu unzählig viele Einstellungsmöglichkeiten für Administratoren, weshalb die Gruppenrichtlinien zur Bewältigung der Konfiguration ein äußerst wichtiges Werkzeug darstellen. Sowohl lokale Gruppenrichtlinien als auch solche für eine Netzwerkdomäne lassen sich erstellen. Und genau zwischen diesen Richtlinien sollte auch unterschieden werden. Die lokalen Richtlinien beispielsweise werden lediglich auf einem einzelnen Rechner festgelegt und angewendet. Gibt es jedoch in einem Unternehmen einen Verbund von Computern, so machen Gruppenlinien innerhalb einer Domäne Sinn. Mit deren Hilfe lassen sich Richtlinien für alle Computer, die Mitglied dieser Domäne sind, erstellen und aktualisieren.

Bearbeiten lassen sich die Gruppenrichtlinien über einen Objekteditor, welcher mit dem Befehl gpedit.msc gestartet werden kann. Gruppenrichtlinien für eine Domäne lassen sich ändern, indem der Microsoft Management Console der Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor hinzugefügt wird. Der grundsätzliche Aufbau der Gruppenrichtlinien ist dabei für lokale Computer und Domänen gleich.

In unserem herstellerneutralen Seminar zu diesem Thema lernen Sie die gezielte Verwendung der Gruppenrichtlinien von der Planung bis zur Implementierung und flexiblen Steuerung sowie die Konfiguration von Systemen und Benutzerumgebungen kennen. Einen Schwerpunkt des Kurses bilden die praktischen Vorführungen und Übungen, in denen Sie erfahren, welche Konfigurationsmöglichkeiten bestehen und wie sich diese auswirken können. Kenntnisse über die Active Directory sind von Vorteil. Gute Kenntnisse über die aktuellen Windows-Versionen sind für eine erfolgreiche Teilnahme angebracht.

++++++++++

SEM173: Die Verwendung von Gruppenrichtlinien im Active Directory
Verarbeitung, Verwaltung und Troubleshooting

Kursdauer: 2 Tage
Web-URL: http://www.iftt.de/seminare/server-diverse/seminar173.html

++++++++++

Alle unsere Seminare & Workshops führen wir bundesweit und in der Schweiz an verschiedenen Standorten, auch in Ihrer Nähe oder in Ihren Räumlichkeiten, als öffentlichen oder firmenspezifischen Kurs durch. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.iftt.de.

 

Computer

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.