Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

GetMyInvoices dockt an Shopware 6 an

Neue Schnittstelle überträgt Rechnungen automatisch aus Shopware 6 in GetMyInvoices (© GetMyInvoices)

Lübeck. GetMyInvoices, Anbieter der gleichnamigen Rechnungsmanagement-Software, verfügt ab sofort über eine Schnittstelle zur E-Commerce-Lösung Shopware 6.

Mit dieser lassen sich die in Shopware 6 erstellten Ausgangsrechnungen automatisiert in GetMyInvoices importieren und damit der Aufwand im Rahmen der vorbereitenden Buchhaltung reduzieren.

Online-Händler können mit Shopware 6 können ihre B2C- und B2B-Anforderungen flexibel und skalierbar umsetzen. Dazu bietet die E-Commerce-Lösung einen großen Funktionsumfang sowie zahlreiche Schnittstellen zu Marktplätzen, Buchhaltungssoftware oder Warenwirtschaftssystemen, sodass sich ein Shopware-Shop nahtlos in bestehende Systemlandschaften integrieren lässt.

Über die jetzt verfügbare Schnittstelle können Shopware-Anwender die in ihrem Online-Shop erstellten Ausgangsrechnungen automatisiert in GetMyInvoices importieren. Die Lösung ruft außerdem sämtliche Lieferantenrechnungen automatisch aus verschiedenen Quellen wie Online-Portalen oder E-Mail-Postfächern ab. Postalisch eingehende Rechnungen lassen sich mit einer Smartphone-App einscannen und werden anschließend ebenfalls in die Belegverwaltung hochgeladen. Damit sind sämtliche Belege übersichtlich an einem Ort verfügbar. Darüber hinaus werden buchhaltungsrelevante Informationen über eine in GetMyInvoices integrierte OCR-Technologie ausgelesen, sodass Anwender diese nicht manuell abtippen müssen. Sämtliche Belege inklusive der extrahierten Daten lassen sich anschließend an Buchhaltungslösungen oder an den Steuerberater über DATEV Unternehmen online, ADDISON OneClick und Stotax Select übertragen.

Über die Shopware AG:
Shopware ist ein führendes Digital-Commerce-System und wird von einigen der größten Marken, Einzelhändlern und Herstellern aus der B2C-, D2C- und B2B-Branche eingesetzt, darunter Philips, Leki und Aston Martin. Als zukunftsweisende Open-Commerce-Plattform gibt Shopware Nutzern die Freiheit, Wachstumspotentiale schnell und einfach zu entfalten - mit mehr Flexibilität und weniger Komplexität. Im Jahr 2021 generierten Kunden, die auf eine Shopware-Lösung vertrauen, ein Gross Merchandise Volume (GMV) von knapp 20 Milliarden US-Dollar.
Am Hauptsitz im westfälischen Schöppingen und in seinem US-Office in New York City beschäftigt Shopware 400 Mitarbeitende und stützt sich darüber hinaus auf ein weltweites Netzwerk aus 1.200 Vertriebs-, Technologie- und Lösungspartnern. Eine Community mit hunderttausenden Mitgliedern bietet den Kunden außerdem Zugang zu bisher über 5.000 Erweiterungen sowie umfangreiche Unterstützung. Durch hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung nimmt Shopware eine Spitzenposition als Innovationstreiber im Digital Commerce ein.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.