Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

ESM-Blogparade "Gebrauchte Computer" - erste Beiträge online

Bis 31.12.2014: Blog-Beitrag zum Thema "Gebrauchte Computer" schreiben & Dell-Notebook gewinnen

Noch bis zum 31.12.2014 kann jeder, der für den ESM-Blog einen Beitrag zum Thema "Gebrauchte Computer" schreibt, ein Notebook gewinnen. Die ersten Artikel sind nun online.

Hardware aus zweiter Hand ist nicht nur die Kernkompetenz der Firma ESM Computer sondern auch zentraler Inhalt des Blogs, in dem der Memminger Online-Fachhandel zweimal wöchentlich über aktuelle Entwicklungen aus IT und E-Commerce berichtet.

Noch bis zum 31. Dezember 2014 hat jeder, den das Thema interessiert, die Möglichkeit, an der ESM-Blogparade zum Thema "Gebrauchte Computer" teilzunehmen und ein Dell-Notebook im Wert von 269 Euro zu gewinnen.

Die ersten zwei Beiträge zur Blogparade wurden nun veröffentlicht. Über das Für und Wider eines gebrauchten Computers schreibt der Blogger Mario Eggers und gibt Tipps, worauf Kunden beim Rechnerkauf achten sollten. Deutlich technischer gehalten ist hingegen der Beitrag des Troisdorfers Bernd Haschker, der auf seiner Webseite aktuelle PC-Angebote vom Elektronikmarkt mit denen vom Second Hand-Fachhandel vergleicht.

Wie man an seinen Text herangeht, bleibt grundsätzlich jedem selbst überlassen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob nun pro oder contra PC-Hardware aus zweiter Hand spielt absolut keine Rolle. Jeder kann teilnehmen. Wichtig sind vor allem der Spaß am Schreiben und gute Blog-Beiträge, die selbstverständlich gerne zum Diskutieren einladen dürfen.

Auch wer über keine Homepage verfügt, kann bei der Blogparade mitmachen. Teilnehmer senden dazu Ihren Beitrag einfach mit Namen, Wohnort und dem Betreff "Blogparade" per E-Mail an stefan.koch@esm-computer.de. Um die Veröffentlichung des Artikels kümmert sich dann ESM Computer.
















 

Computer Hardware

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.