Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Document-Sharing- und Collaboration-Plattform Pydio Cells kommt in neuer Version

Selbst gehostetes Document-Sharing wird mit Pydio Cells 3.0 noch sicherer

Pydio Cells 3.0 beendet den Kompromiss zwischen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit

Diese Woche hat Pydio die Version 3.0 seiner Pydio Cells-Plattform für die gemeinsame Online-Nutzung von Dokumenten vorgestellt. Mit einer neuen flachen Datenquellenarchitektur und Verbesserungen im gesamten Kernbereich soll das Produkt den Kompromiss zwischen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit bei Document-Sharing und Collaboration beenden.

In der Branche herrscht die Ansicht vor, dass eine Software für die gemeinsame Nutzung von Dokumenten und die Zusammenarbeit entweder für die Endbenutzer einfach zu bedienen ist, oder aber eine sichere gemeinsame Nutzung von Dokumenten gewährleistet. Dieser in der Praxis etablierte Kompromiss bedeutet letztlich, dass die Sicherheit auf Kosten der Benutzerfreundlichkeit gehen muss. Demgegenüber hat sich Pydio bei der Entwicklung von Cells das Ziel gesetzt, die sichersten Standards für selbst gehostete Plattformen zu etablieren, ohne dafür die Benutzerfreundlichkeit zu opfern.

"Dieses Update ist ein wichtiger Moment für Pydio und für die Nutzer von Pydio Cells", erklärt Pydio CEO Charles du Jeu. "Seit unseren Anfängen als Open-Source-Lösung haben wir eine Plattform entwickelt, die Benutzerfreundlichkeit mit Sicherheit, Administration und Compliance in Einklang bringt. Und mit der Einführung der Version 3.0 von Pydio Cells haben wir einen weiteren wichtigen Schritt getan um sicherzustellen, dass Unternehmenskunden keine Kompromisse bei der Benutzerfreundlichkeit für die gemeinsame Nutzung und Zusammenarbeit eingehen müssen, nur um ihre Sicherheits- und Compliance-Ziele zu erreichen."

Die neuen Features von Pydio Cells in der Version 3.0 umfassen insbesondere:

Neue Datenarchitektur für Skalierbarkeit im Unternehmen

Pydio Cells 3.0 implementiert eine neue Datenarchitektur, die den Datenzugriff insgesamt deutlich beschleunigt. Außerdem wurden die Microservices im Kern des Codes überarbeitet, um die Sicherheitsimplementierung zu optimieren, die Suchfunktion über neue Metadaten zu verbessern und die Überwachung der Einhaltung von Richtlinien sowie das Reporting zu erleichtern. Mit Pydio Cells 3.0 ist die Plattform jetzt noch benutzerfreundlicher und besser für den Einsatz in großen Organisationen gerüstet.

Schnellere Reaktion für verbesserte User-Experience

Dank der GoLang-Infrastruktur war Cells bereits schneller als die meisten der selbst gehosteten Alternativen. Die Version 3.0 optimiert nun das interne Framework, um die Leistung bei Single-Node-Implementierungen um 30 % zu steigern. Die überarbeitete Hochverfügbarkeitsstruktur steigert die Leistung bei Multi-Node-Implementierungen drastisch. Dies führt zu einer besseren Erfahrung für den Endbenutzer.

Neue Metadaten machen Dokumente besser auffindbar und ermöglichen leistungsstarke Automatisierung

Die neue Metadaten-Engine in dieser Version ist jetzt tief in alle bestehenden Dienste integriert und erweitert die Nutzbarkeit und Sicherheit der Dokumente. Cells 3.0 fügt mehrere neue Metadatentypen mit konfigurierbarer Anzeige und Inline-Zugriff für eine schnelle Bearbeitung hinzu und indizierte Metadaten sind jetzt leicht durchsuchbar. Die tiefe Integration mit dem Automatisierungstool Cells Flows ermöglicht es Anwendern, komplexe Arbeitsabläufe direkt über Metadaten zu automatisieren und so Zeit und Geld für sich wiederholende Aufgaben zu sparen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.