Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Die Firma als eigene App: Mit Kunden per Smartphone kommunizieren

Sebastian Galla, Geschäftsführer von appkind mit einer App

40 Millionen Smartphone-Benutzer in Deutschland, und die meisten kommunizieren lieber digital, wenn sie mit einer Firma Kontakt aufnehmen möchten. Das geht mit einer eigenen App kinderleicht.

Ob Schüler, Student, Angestellter oder Chef: Die meisten Menschen haben ein Smartphone und viele von ihnen nutzen ihr Gerät gar nicht mehr zum Telefonieren. Statt zu sprechen, schreiben oder lesen sie lieber. Das geht oft schneller, ist bequemer und stört niemanden. So kann man etwa im Zug, im Wartezimmer, in einer Vorlesung oder am Frühstückstisch noch rasch "ein paar Dinge" erledigen.

Eine Chance für Unternehmen, denn die Umsetzung von Mobile Marketing, so heißt die Werbe-Strategie rund um das Smartphone, ist heute einfach und günstig - mit einer eigenen App.

"Jedes Unternehmen kann und sollte eine mobile App haben", weiß Sebastian Galla von der Bochumer appkind GmbH: "Wir haben mit appkind ein "Marketing as a Service System" entwickelt. Es erlaubt uns, für jedes Unternehmen sehr zügig eine eigene App als Mischung aus mobiler Webseite, Fanpage und WhatsApp zu erstellen – für die Betriebssysteme iOS und Android. Die Einrichtung kostet einmalig ab 399 Euro netto – und dann ab 89 Euro im Monat. Das ist günstiger als eine Printanzeige im lokalen Teil der Tageszeitung."

Der Nutzen liegt auf der Hand. Das Kosmetikstudio kann Termine über die App annehmen. Der Shop informiert per Push-Meldung über neue Produkte. Der Versicherungsmakler macht in der App auf neue Gesetze und Regelungen aufmerksam. Die Autowerkstatt bewirbt aktuelle Rabatte. Und alle Unternehmer können über die App direkt und 1 zu 1 mit ihren Kunden chatten.

Das Unternehmen braucht für die "Do it for me"-Lösung von appkind kein Knowhow mitzubringen und bietet seinen Kunden trotzdem einen neuen Kommunikationsweg mit vielen Features an. Aus der App heraus können die App-Nutzer einen Anruf tätigen, eine SMS oder E-Mail versenden oder den Routenplaner aufrufen.

Sebastian Galla: "Eine App birgt viele Vorteile. Sie hat eine effektivere Reichweite als eine Facebook-Fanpage. Push-Mitteilungen werden eher gelesen als herkömmliche Newsletter. Die Kontaktaufnahme wird erleichtert und die Unternehmen zeigen ein innovatives und modernes Image."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.