Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

Datensicherheit für jeden Geldbeutel

apsec bietet Verschlüsselung für alle

Neue Verschlüsselungslösungen - apsec stellt fideAS file private und fideAS file workgroup vor

Die Applied Security GmbH (apsec) bringt mit fideAS file private und fideAS file workgroup zwei neue Verschlüsselungslösungen für Privatleute, Selbstständige und kleine Unternehmen auf den Markt. Privatnutzern stellt apsec seine Dateiverschlüsselung sogar kostenlos zur Verfügung.

Die beiden neuen Programme wurden von der etablierten Software fideAS file enterprise abgeleitet. Dabei konzentrierten sich die Entwickler auf diejenigen Funktionen, die für Einzelnutzer oder kleine Unternehmen wichtig sind. Ziel von apsec war es, eine einfach bedienbare Dateiverschlüsselung allen Computeranwendern zugänglich zu machen.

Das Unternehmen reagiert damit auch auf die gesellschaftliche Diskussion über Ausmaße und Reichweite der Computer-Ausspähung durch Geheimdienste und Wirtschaftskriminelle. So hatte unter anderem Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich Bürger und Unternehmen unlängst aufgefordert, ihre Daten besser zu schützen und Verschlüsselungstechnik einzusetzen.

"Darum ist es uns so wichtig, fideAS file private kostenlos anzubieten", erklärt Sven-Torsten Scherz, Produktmanager bei apsec. "In Zeiten, in denen ein NSA-Spionageskandal den nächsten jagt, ist es uns ein Anliegen den Menschen die Kontrolle über ihre Daten zurückgeben – und zwar allen, unabhängig vom Inhalt ihres Geldbeutels."

Die neuen Lösungen nutzen eine seit Jahren bewährte Technologie. "fideAS file private und workgroup sind die kleinen Brüder unserer Software fideAS file enterprise, die DNA ist praktisch die gleiche", erklärt Sven-Torsten Scherz. Das mehrbenutzerfähige fideAS file workgroup können je nach Version bis zu fünf oder bis zu 25 Personen gemeinsam im Netzwerk einsetzen.

IT-Security made in Germany

Zu den Vorzügen der Programme gehört etwa, dass die Verschlüsselung von Daten vollkommen automatisch und im Hintergrund abläuft. Wie bei einem Airbag ist so Sicherheit gewährleistet, ohne dass der Anwender etwas davon mitbekommt. "Bildlich gesprochen können wir nun die gesamte Entwicklung eines Unternehmens von der kleinen Garagenfirma bis zum Konzern mit unserer Verschlüsselungstechnik absichern" erklärt Sven-Torsten Scherz, der an der Entwicklung der drei fideAS file -Versionen beteiligt war. "Besonders erwähnenswert ist, dass es sich bei allen Produkten um rein deutsche Entwicklungen handelt. "Bei uns gibt es im Unterschied zu manch ausländischem Produkt keine Hintertüren für Spione. Deshalb dürfen wir auch das Siegel IT-Security Made in Germany (ITSMIG) des Branchenverbandes TeleTrusT tragen", so Sven-Torsten Scherz.

Weitere Informationen: www.daten-verschluesselung.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.