Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

Sie sind Handwerker? Möchten Sie mehr Angebotsanfragen über Ihre Internetseite bekommen?

Endlich bei google gefunden werden

Monheim 26.04.2014. Die ersten 10 Treffer bei Google sind die wichtigsten. Umso schneller und besser Sie bei Google gefunden werden umso mehr Angebotsanfregen erhalten Sie.

Wo suchen Sie, wenn Sie keinen Handwerker kennen?
Ich suche immer bei Google!

Heutzutage wird alles gegoogelt.

Immer mehr Menschen nutzten das Internet anstatt dem Branchenbuch, um regionale Angebote zu finden. Deswegen ist Online Marketing für Handwerker sehr profitabel um neue Kunden zu erreichen. Besonders interessant für die lokale Kundengewinnung ist dabei Google. Insgesamt gibt es für einen Handwerker drei verschiedene Online Marketing Methoden, die sich hervorragend für die Bekanntmachung des Handwerkbetriebs auf Google eignen – Werbeanzeigen mit Google AdWords, Suchmaschinenoptimierung und die Vermarktung mit Google Maps.

Die G&P Marketing unterstützt Handwerksbetriebe dabei mehr Angebotsanfragen über die eigene Internetseite zu erhalten. Aus diesen Kontakten ergeben sich dann automatisch mehr Aufträge.
Bei Suchanfragen wie beispielsweise "Fliesenleger Hamburg" in den natürlichen Suchergebnissen bei Google ganz vorn zu stehen ist Aufgabe der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Top-10 Positionen in den natürlichen Suchergebnissen zu erreichen erfordert eine sorgfältige Optimierung und geziehlten Linkaufbau. Erfolge zeigen sich in der Regel erst nach einigen Wochen. Generell lässt sich für den deutschsprachigen Raum sagen, dass sich die konstante Arbeit an der Suchmaschinenoptimierung für Handwerker in der Regel um ein vielfaches auszahlt.

Es gibt viele Möglichkeiten wie man regional als Handwerker mehr Aufträge über Google bekommen kann.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.