Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

Shabaka-Domain startet Landrush Period

Shabaka-Domains: Die com-domain der arabischen Welt

Am 2. Januar beginnt die Landrush Period der Shabaka-Domains. Jeder kann nun Shabaka-Domains registrieren.

Den Vogel abeschossen hatte Yasmin Omer, General Manager von DotShabaka. ICANN führt bekanntlich über 1000 neue Domains ein. Die Shabaka-Domain ist die erste neue Domain, die eine Sunrise-Period gestartet hat. Sie gehört zu den neuen IDN-Domains, d.h. auch rechts vom Punkt besteht sie aus Sonderzeichen.

Aus der Tatsache, daß die Shabaka-Doamin die erste Domain ist, die eine Sunrise Period gestartet hat, folgt auch, daß die Shabaka-Domain die erste Domain ist, die eine Landrush Period beginnt. Die Landrush Period fängt am 2.Januar an und endet am 29. Januar. Bei Mehrfachbewerbungen gibt es eine Auktion.

Shabaka heißt auf arabisch "Internet" oder "Netzwerk". Die Bedeutung ist sehr breit angelegt.

Warum Shabaka-Domains? " '.shabaka' is instantly recognised by all Arabic speakers as the generic term for the Internet given there is no direct translation."

Wer diese Domain verwendet, macht das Leben der Nutzer leichter: Sie müssen nicht mehr von einer latainischen Tastatur bei der Eingabe der Domain/URL in den Browser zu einer arabischen Tastatur beim Surfen wechseln, sondern können gleich die arabische Tastatur verwenden.Dieser Vorteil gilt natürlich für alle arabischen IDNS, überhaupt für alle IDNs.

Das Besondere an .Shabaka ist, daß auf der arabischen Tastatur für Shabaka nur vier Zeichen benötigt wird. Damit ist Shabaka fast so kurz wie .com. Einige Experten sehen daher in der Shabaka-Domain bereits die com-domain der arabischen Welt.

Für die Eigentümer der Shabaka-Domains bedeutet dieses leichtere "Handeln" durch den Nutzer einen Wettbewerbsvorteil, der beim Marketing von Produkten oder Dienstleistungen entscheidend sein, kann.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/shabaka-domains.html
Alles über die Shabaka-Domains

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.