Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

Deutliche Erholung: Digital Commerce M&A zieht wieder an

Hampleton-Experte Ralph Hübner: "Im Jahr 2023 ist eine interessante Markterholung zu beobachten." Hampleton-Experte Ralph Hübner: "Im Jahr 2023 ist eine interessante Markterholung zu beobachten."

Nach Einbruch Ende 2022 zeigt sich Aufwärtstrend im Digitalen Handel/ Lebhafter Markt aber Stimmung noch verhalten

Laut aktuellem Digital Commerce M&A-Report von Hampleton Partners erholt sich der Sektor Digitaler Handel weiter. Im ersten Halbjahr 2023 wurden 1.017 Deals verzeichnet. Dies ist deutlich höher als das Transaktionsvolumen in den Jahren vor der Pandemie, liegt aber natürlich unter den Topzahlen in der Covid-Hochphase (Q4/20 bis Q1/22). Zu dieser Zeit wurden pro Quartal durchschnittlich über 600 Deals geschlossen.

Doch es zeigt, dass nach dem dramatischen Einbruch in den letzten Quartalen des Jahres 2022 der Markt wieder im Aufwärtstrend ist. Bei IPOs und Fundraising macht sich diese Erholung jedoch noch nicht bemerkbar. Es herrscht eine anhaltende Vorsicht im Markt. Die beiden Subsegmente mit den meisten Deals waren ‚Agenturen und Dienstleister' sowie ‚Digital Commerce Software'.

Ralph Hűbner, Sector Principal bei Hampleton Partners, ordnet ein: "Covid hat einen Wachstumsschub im digitalen Handel ausgelöst. In mehreren aufeinanderfolgenden Quartalen in den Jahren 2020 und 2021 gingen rasante M&A-Aktivitäten im Tech-Umfeld Hand in Hand mit IPO- und Fundraising-Aktivitäten. Im Laufe des Jahres 2022 verlangsamte sich alles dramatisch. Im Jahr 2023 ist eine interessante Markterholung zu beobachten."

Es herrscht Vorsicht: IPOs und Fundraising noch ohne Schwung
Die Erholung der M&A-Aktivitäten hat sich bisher nicht auf andere Finanzsegmente wie IPOs und Fundraising übertragen. Laut Hampleton-Partners-Analyse sind die Gesamtzahlen der Kapitalbeschaffung in Europa im Bereich des digitalen Handels seit Anfang 2022 um etwa 50 Prozent zurückgegangen. Dies ist zwar größtenteils auf einen Mangel an lukrativen Mega-Deals zurückzuführen, steht aber auch im deutlichen Kontrast zum Höhepunkt der Pandemie, als die rasanten M&A-Aktivitäten im Gleichschritt mit rasanten IPO- und Fundraising-Aktivitäten verliefen.

Hier spiegelt sich die anhaltende Vorsicht auf dem Markt wider. Hampleton-Experte Ralph Hübner: "Investoren sind aufgrund der hohen Zinssätze und negativer Berichte über Insolvenzen im Einzelhandel und den Schwierigkeiten des digitalen Handels besonders zögerlich, Geld in die Hand zu nehmen." Die M&A-Aktivitäten haben jedoch von der langsamen Erholung der IPO- und Fundraising-Märkte profitiert und die Aussichten für Digital-Commerce-Unternehmen, insbesondere für solche, die im Online-Vertrieb tätig sind, sind positiv.

Top-Käufer im Digital Commerce
Der aktuelle Hampleton-Report verzeichnete 4.650 aktive Akquisiteure in den letzten 30 Monaten. Davon haben 10 Prozent mehr als eine Übernahme getätigt. Die drei wichtigsten Käufer sind:
• Tencent - mit 12 Übernahmen, darunter TequilaWorks (Entwickler von Videospielen), 1C Entertainment (Hersteller und Entwickler von Videospielen) und Inflexion Games (Entwickler und Designer von Videospielen).
• Accenture - mit 11 Übernahmen, darunter Fiftyfive5 (Customer Insights und Beratungsdienste), MacGregor Partners (SCM SaaS und Beratungsdienste) und Romp (digitale Marketingdienste).
• Azerion - mit 11 Übernahmen, darunter Adplay (SaaS und Dienstleistungen für digitale Werbung), Radionomy Group (Erstellungsdienst für Online-Radio), HybridTheoryGlobal (Dienstleistungen für digitale Werbung).

M&A-Report zu Digital Commerce kostenlos herunterladen
Die Reports des internationalen Beratungsunternehmens Hampleton Partners unterstützen Unternehmensinhaber, Verkäufer, Käufer und Investoren im Technologie-Sektor bei Bewertungen sowie bei der Planung eventueller eigener M&A- oder Investitions-Aktivitäten. Hampleton Partners stellt Interessenten seine Reports kostenlos zur Verfügung.

Der Digital Commerce Report deckt die Segmente Internetdienste und -portale, Digital Commerce Software, Agenturen und Dienstleister, Media, Social und Gaming sowie den Online-Handel ab.

Der aktuelle "Hampleton Partners Digital Commerce M&A Market Report 2H2023" kann unter folgendem Link kostenfrei heruntergeladen werden:
https://www.hampletonpartners.com/de/reports/digital-commerce-report/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.