Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

Benchmark-Test für E-Communication

Analyse von E-Communication und Benchmark

Wie professionell kommunizieren die eigenen Mitarbeiter mit elektronischen Medien? Wo gibt es Verbesserungsmöglichkeiten? Eine Standortbestimmung schafft Klarheit.

Pullach, 18.5.2017. Über Information-Overload zu klagen gehört im Berufsleben fast schon zum guten Ton. Doch wie schlimm (oder gut) ist es wirklich? Eine Standortbestimmung verschafft Klarheit und zeigt den Verantwortlichen Optimierungsmöglichkeiten auf.

Die Standortbestimmung wird von SofTrust Consulting, einem deutschen Spezialisten für elektronische Kommunikation durchgeführt. In einer Ist-Analyse werden von den SofTrust-Beratern die im Unternehmen verwendeten Kommunikationsmittel wie E-Mail, Instant Messaging, Collaboration-Werkzeuge, etc. erfasst. Für jedes Kommunikationswerkzeug werden Rahmenbedingungen sowie Art und Umfang der Nutzung und Akzeptanz erhoben.

Die unternehmensspezifischen Erhebungsergebnisse werden von SofTrust Beratern in über zehn Dimensionen bewertet und ins Verhältnis zu geltenden "Best-Practices" und "Worst Practices" gestellt. Unternehmensleitungen erfahren auf diese Weise, wie ihr Unternehmen pro Dimension im Verhältnis zu den besten und den schlechtesten Unternehmen steht.

Durch den Benchmark-Vergleich sehen Geschäftsleitungen wo Handlungsbedarf hinsichtlich elektronischer Kommunikation besteht. Auch wird offensichtlich, in welchen Bereichen das Unternehmen schon gut aufgestellt ist. Investitionen zur Verbesserung der elektronischen Kommunikation können gezielter getätigt werden. Fehlinvestitionen können verhindert werden.
Ist-Analysen werden sowohl für bestehende Kommunikationswerkzeuge wie E-Mail und Instant Messaging beauftragt, als auch im Vorfeld von anstehenden Entscheidungen für neue Kommunikationswerkzeuge wie innerbetriebliche soziale Netzwerke und Collaborations-Plattformen.

Die Vergleichsbasis für die Benchmarks liegt in einer von SofTrust Consulting seit 2001 aufgebauten und ständig gepflegten Datenbank. In diese sind Ergebnisse aus nationalen und internationalen E-Communication-Effizienzprojekte eingeflossen. Je nach Branche stehen mehr oder weniger Vergleichssätze zur Verfügung.

Die Ergebnisse jedes Benchmarks gehen in die Vergleichsdatenbank ein und sichern so die Aktualität und Aussagekraft der folgenden Benchmarks. Dabei ist die Vertraulichkeit der Daten gewährleistet. SofTrust Consulting nennt weder die Namen Unternehmen deren Werte in die Vergleichsbasis eingeflossen sind noch die Ergebnisse der einzelnen Vergleichsunternehmen.
"Wir haben eine strikte No-Reference-Policy", sagt Günter Weick. "Wir sprechen nicht einmal über das, was wir für einen Kunden getan haben - geschweige denn über spezifische Erkenntnisse."

Mehr Information zum E-Communication-Benchmark und zu SofTrust Consulting

327 Worte
Abdruck frei

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.