Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

Asendia: Simon Batt wird neuer CEO der globalen Logistiksparte

Simon Batt - neuer CEO der globalen Logistiksparte der Asendia Gruppe Simon Batt - neuer CEO der globalen Logistiksparte der Asendia Gruppe

Asendia kündigt Umstrukturierung der Asendia Gruppe zur Stärkung ihrer Position im Bereich E-Commerce-Lösungen an

Heute gab die Asendia Gruppe die Ernennung von Simon Batt zum neuen Chief Executive Officer ihrer globalen Logistiksparte bekannt, im Rahmen einer neuen strategischen Organisation der Asendia Group.

In den vergangenen Jahren hat Asendia als Unternehmensgruppe eine beeindruckende Transformation vollzogen mit dem Ziel, zum Marktführer für nachhaltige und grenzüberschreitende E-Commerce-Lösungen zu werden.

Nun wird die Organisationsstruktur den neuen Gegebenheiten angepasst. Neben der bestehenden Holdinggesellschaft, deren Rolle sich fortlaufend weiterentwickeln wird, werden zwei neue Geschäftsbereiche geschaffen, von denen einer auf grenzüberschreitende Paket-, Päckchen- und Postlösungen spezialisiert ist und unter der Marke Asendia operiert. Der zweite Geschäftsbereich deckt D2C-Commerce-Technologien ab und agiert unter der Marke ESW.

Vor diesem Hintergrund wird Marc Pontet CEO der Asendia Gruppe und Matthieu Martin stellvertretender CEO auf Gruppenebene. Simon Batt übernimmt als CEO von Asendia. Neuer CEO von ESW wird, wie bereits bekannt gegeben, Eric Eichmann.

Simon Batt ist derzeit noch Chief Executive Officer von Asendia UK und übernimmt seine neue Position zum August 2023.

Als führender Anbieter von grenzüberschreitenden Post-, Päckchen- und Paketlösungen erwirtschaftet Asendia einen Jahresumsatz von einer Milliarde Euro. Zu den Kunden des Unternehmens zählen große globale und lokale Einzelhändler, Plattformen und Online-Marktplätze. Asendia beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeitende auf vier Kontinenten und bietet Versandlösungen zu mehr als 200 Zielorten an.

Simon Batt ist eine bekannte Führungspersönlichkeit in der Branche und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Post, Pakete und Logistik, vor allem in der grenzüberschreitenden und internationalen strategischen Entwicklung. Seit 2019 ist Batt CEO von Asendia in Großbritannien, wo er die Übernahme von wnDirect erfolgreich abwickelte, nachdem er das Unternehmen ab 2017 als Geschäftsführer wieder zurück in die Gewinnzone geführt hatte. Unter seiner Leitung und nach Einführung einer neuen Strategie verzeichnete Asendia UK einen Aufschwung bei den Parametern Umsatz, Rentabilität, Kundenerlebnis und Mitarbeiterbindung. Im Zuge der Transformation wurden erhebliche Investitionen in Technologie und Innovation vorgenommen. Zuvor arbeitete Batt als Managing Director (Global Solutions) bei GeoPost in Paris. Sein Arbeitsschwerpunkte waren die Förderung des internationalen Wachstums, die Entwicklung von E-Commerce-Lösungen an neuen Standorten und die Einführung einer neuen Markteintrittsstrategie. In der Vergangenheit hatte Batt Führungspositionen bei der Royal Mail Group inne, leitete Teams in den Bereichen E-Commerce, Vertrieb und Marketing sowie Programmmanagement, bevor er International Director für das Paketgeschäft wurde. Seinen Abschluss in Management Studies erwarb er an Hochschulen in Nottingham und Madrid, seinen MBA machte er an der University of Warwick.

Zu Simon Batts Beförderung führt Marc Pontet aus: "Simon ist die perfekte Besetzung für die Leitung von Asendia, denn er ist eine dynamische Führungskraft mit einer hervorragenden Erfolgsbilanz in der Branche. Er verfügt nicht nur über außergewöhnliche strategische Kompetenzen, sondern versteht es auch, Veränderungen und Innovationen im Sinne der Kunden umzusetzen. Damit und mit seiner nachweislichen Erfahrung in ausgereiften wie in Entwicklungsmärkten ist er zweifelsohne die richtige Person, um unsere globale Logistik in die nächste Wachstumsphase zu führen. Der Vorstand freut sich darauf, zu sehen, wie Simon das Potenzial von Asendia voll ausschöpft."

Zu seiner Beförderung sagt Simon Batt selbst: "Asendia hat sich erfolgreich von einem Postdienstleister zu einem wichtigen Akteur im globalen, grenzüberschreitenden Paketgeschäft entwickelt und seine Reichweite durch die Gewinnung von Kunden aus dem Kreis der führenden globalen und lokalen E-Commerce-Händler erhöht. Ich bin stolz darauf, an dieser Transformation in Großbritannien mitgewirkt zu haben. Jetzt zum CEO ernannt zu werden und das Unternehmen weltweit zu vertreten, ist sehr spannend. Das Ziel für die nächste Phase lautet, Asendia zum führenden Anbieter von E-Commerce-Logistiklösungen zu machen und unseren Kunden dabei zu helfen, das Potenzial des grenzüberschreitenden Handels effektiv zu nutzen. Ich kann es kaum erwarten und möchte Marc und dem Vorstand für diese Chance danken."

Weitere Informationen unter: https://www.asendia.de 

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.