Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

ADindex bietet Zugriff auf über 7 Milliarden Pageimpressions monatlich

Der Performance-Anbieter ADindex baut seine Reichweite auf über 7 Milliarden Pageimpressions aus. Damit bietet es seinen Kunden eine der größten buchbaren Reichweiten weltweit.

Das Performance-Netzwerk ADindex baut pünktlich zur Branchenmesse Dmexco durch neue Kooperationen seine Reichweite weltweit auf über 7 Milliarden Pageimpressions aus.

Pageimpressions bezeichnet die Anzahl der Aufrufe von Seiten und Unterseiten einer Website. Auf Basis dieser Pageimpressions (Pis) wird oft der Erfolg von Onlinekampagnen gemessen, da mit jedem Seitenaufruf auch das Werbemittel und somit die Markenbotschaft eines Kunden geladen werden kann. Die Abrechnung solcher Werbeanzeigen findet entweder pro Einblendung des Werbemittels, pro Klick auf das Werbemittel oder pro Action (Kauf, Anmeldung, Kontaktaufnahme) statt. Auf diese Weise kann der Kunde mit geringem Risiko seine Markenbekanntheit steigern und Neukunden generieren.

Alleine in Deutschland kann der Performance-Dienstleister ADindex seine Reichweite auf über 1 Milliarde Pageimpressions erweitern. Diese Reichweite kann ab sofort auf TKP-, CPC- und Action-Basis gebucht werden.
Diese Reichweite setzt sich aus eigenen exklusiven Portalen und insbesondere durch Kooperationen mit kleinen und großen Display-Networks zusammen. Auf Kundenwunsch ist zusätzlich die Platzierung über eine RTB-Anbindung möglich.

Was ist ADindex?
ADindex ist ein mittelständischer Anbieter für die Durchführung von Onlinekampagnen auf Erfolgsbasis mit Sitz in Paderborn und Hamburg. ADindex konnte sich innerhalb von zwei Jahren zu einem der der Top20 Performance-Netzwerke in Deutschland entwickeln und bietet seinen Kunden besonders günstige Konditionen. So verzichtet ADindex zum Beispiel auf jegliche Setup- und Servicegebühren.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.