Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Wenn gar nichts mehr geht: Kanalkameras bringen Licht ins Dunkel

Kanalkameras von Haas Abwassertechnik

Bei verstopften Rohren und Systemen kommt man mit herkömmlichen Mitteln kaum weiter. Es gilt fest zu stellen, wo das Problem genau liegt. Hier helfen moderne Rohrkamerasysteme.

Wenn das Problem spürbar ist, ist es meist schon ein großes Problem. Verstopfte Rohre im Abwassersystem zählen zu den unliebsamsten Alltagsproblemen überhaupt. Hilfe bekommt man in solchen Fällen vom Profi, der mit der Kanalkamera arbeitet. Diese computergesteuerten Kameras dringen in das Abwassersystem vor und übertragen auf den Bildschirm, was sie "sehen". So kann ein verstopftes oder beschädigtes Rohr meist schnell ausgemacht werden.

Doch Kanalkamera ist nicht Kanalkamera – unterschiedlichste Modelle erfüllen unterschiedliche Aufgaben. Während große Modelle mit Rohrdurchmessern ab zehn Zentimeter zurechtkommen, gibt es auch Mini-Kameras, die mit einem Kamerakopfdurchmesser von 13 Millimetern speziell für die Swimmingpool- und Wärmetauscher-Untersuchung entwickelt worden sind. Allen gemeinsam ist aber, dass sie der Aufklärung von Problemen im Abwasserbereich dienen. Und nicht nur das.

Um den Menschen einen ungestörten Alltag zu gewährleisten, werden Kanalkameras verstärkt eingesetzt, bevor überhaupt ein Problem aufgetaucht ist. "Abwassermanagement" heißt das Zauberwort und soll unter anderem bedeuten, dass Kanal- und Abwassersysteme in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden, um eventuelle Probleme erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Im Kanalsystem sind Schäden nicht gut zu sehen und können sich so in aller Ruhe zu einem wirklich großen Problem auswachsen. Regelmäßige Kontrolle mit Kanalkameras wirkt dieser Entwicklung entgegen und zeigt kleine Beeinträchtigungen früh auf. Somit kann ein kleines Leck, das durch Frost- oder Sturmschäden entstanden ist, frühzeitig behoben werden oder eine Schadstelle geschlossen werden, bevor es zu ernsthaften Problemen kommt.

Wie eine Kanalkamera funktioniert, ist auf der Website http://www.haas-abwassertechnik.de/de/kanalkamera.php in einer gut aufbereiteten Animation zu sehen. Äußerst spannend präsentiert wird hier gezeigt, wie die Kanalkamera in die Tiefen des Rohrsystems vordringt und festmacht, wo ein Problem vorliegen könnte.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.