Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Wägetechnik - made in Germany

Wägetechnik,Kranwagen

EHP Wägetechnik GmbH wurde 1979 gegründet

Sie ist heute mit mehr als 24.000 Kranwaagen im weltweiten Einsatz der führende Anbieter von Systemen für die Schwerlastverwiegung. 
Seit der Gründung wurde die Produktpalette kontinuierlich ausgebaut und verbessert. Heute zählen EHP Kranwaagen zu den Präzisesten am Markt mit einer Genauigkeit von 0,03% und sind in allen "Schwergewichtsklassen" von 0,1t bis über 200t verfügbar. Sonderausführungen sind für den Wägetechnikspezialisten aus Baden-Württemberg auch kein Problem. So bietet beispielsweise die Gießereikranwaage KGW einen zusätzlichen Hitzeschutz und kann problemlos für die Verwiegung von 1,600°C heißem Material eingesetzt werden.
Ein weiterer Wettbewerbsvorteil von EHP ist, dass alle Kranwaagen auch zugelassen sind für den Transport von Gütern: Bei zahlreichen Konkurrenzprodukten muss die Waage nach dem Wiegen erst abgehängt werden bevor die Ware anschließend abtransportiert werden darf. Dadurch wird wertvolle Zeit verschwendet, die EHP-Kunden im Produktionsalltag definitiv nicht opfern können. Damit der Wiegeprozess noch einfacher wird entwickelt und produziert der deutsche Hersteller neben den Waagen auch zahlreiches Zubehör zur Erleichterung der Verwiegeaufgaben an.
Das funkfähige Kranwaagenzubehör wie Großanzeigen, Drucker oder Fernbedienungen uvm. vereinfacht den Ablauf enorm und reduzieren potenzielle Fehler, die sonst beim Ablesen bzw. Aufschreiben der Kranwaagenwerte entstehen können. Hierbei kommt modernste Funktechnik zum Einsatz. Diese übermittelt Gewichtsdaten von EHP-Kranwaagen über eine Distanz von bis zu 500m. System wie das NETSCALE gehen sogar noch einen Schritt weiter: Wägedaten können via Funk direkt von der Kranwaage an die IT-Infrastruktur oder das Profinet-Netzwerk des Kunden gesendet werden zur automatischen Weiterverarbeitung. Das zweite Standbein der EHP Wägetechnik sind kompakte und hochpräzise Wägezellen. Mit einer Nennlast bis zu 100.000kg pro Einheit, finden diese Präzisionsbaugruppen Einsatz in verschiedensten Anlagen. Typische Einsatzfelder neben Kranwaagen sind Silo-, Behälter-, Straßen- und Fahrzeugwaagen sowie der Sondermaschinenbau. 
Als Kranwaagen- und Wägezellenhersteller kommen Forschung, Soft-/Hardwareentwicklung, Konstruktion und Produktion komplett aus einem Haus - alles Made in Germany. Selbstverständlich bietet EHP auch den entsprechenden Service an. So kann die Kalibrierung & Eichung von Kranwaagen und Wägezellen, auch von sämtlichen Fremdfabrikaten, zu unschlagbar günstigen Preisen durchgeführt werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.