Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Planung und Ausführung von betrieblichem Brandschutz

BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH

Flucht- und Rettungspläne (Rettungswegpläne) werden von der Arbeitstättenverordnung, der Berufsgenossenschaft, der Feuerwehr und dem Brandschutzamt gefordert.

Die Beherrschung des Feuers gehört zu den größten Leistungen der Menschheit. Ohne Feuer keine Wärme, kein gebrannter Ton, kein warmes Essen, aber verheerend ist ein Feuer das außer Kontrolle gerät. Kontrolle ist deshalb oberstes Gebot all derer, die sich mit dem Thema betrieblicher Brandschutz beschäftigen. Gerade Betriebe die wegen ihrer Größe viele Menschen beschäftigen oder in denen gefährliche Werkstoffe gelagert sind brauchen gut organisierte Brandschutzordnungen. Denn Explosionen und Brände verursachen nicht allein Schaden und gefährden Menschenleben, nein sie vernichten auch die Existenzgrundlage von vielen Arbeitnehmern und zugleich belasten sie Wasser, Boden und Luft mit giftigen Substanzen.

Um es erst gar nicht zu einer Katastrophe kommen zu lassen, ist betrieblicher Brandschutz die wichtigste Komponente der Vorbeugung. Sollte es dann doch zu einem Brand kommen, zeigt sich dann schnell ob Planung und Ausführung betrieblicher Brandschutz Maßnahmen ausreichend waren.

Feuerwehrpläne und Flucht- und Rettungsplänen retten Hab und Gut und Leben!

Selbst in der Hitze des Feuers und des dadurch schnell entstehenden Chaos müssen die Firefigter einen kühlen Kopf bewahren. Dabei helfen Feuerwehrpläne, ständiges Training und sorgfältige Vorbereitung auf die verschiedensten Szenarien. Neben ausgefeilten Flucht- und Rettungsplänen ist die enge Zusammenarbeit zwischen betrieblicher Feuerbekämpfung und der Feuerwehr notwendig. Bei der Planung der Feuerwehrpläne und der Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen ist es besonders wichtig, stets die neuesten gesetzlichen Bestimmungen der Brandschutzordnungen im Auge zu Behalten. Planung und Ausführung müssen sich ständig ergänzen.

Brandschutzordnungen geben Rechtssicherheit!
Fluchtwege müssen mit Rettungszeichen versehen sein und diese Zeichen müssen der DIN ISO 23601 und der ISO 7010 entsprechen. Nur ein striktes Befolgen dieser wichtigen Rettungs-, Warn- und Gebotszeichen gibt die volle Rechtssicherheit!

Feuerwehrlaufkarten und Feuerwehrpläne und ermöglichen eine schnelle Hilfe!
Feuerwehrlaufkarten nach DIN 14675 sollen der Feuerwehr den schnellsten Weg zum Brandort ermöglichen. Sie zeigen unter anderem die Gebäudeübersicht und den Hauptzugang für die Einsatzkräfte. Feuerwehrlaufkarten nach DIN 14675 informieren auch schnell über die Lage der Schlüsseldepots um Türen und Tore schnell öffnen zu können. Diese Laufkarten werden in der betrieblichen Brandmeldezentrale aufbewahrt und können auch der Feuerwehr am Ort zur Verfügung gestellt werden.

Betrieblicher Brandschutz mit Flucht- und Rettungsplänen müssen auf dem neuesten Stand sein, denn nur wenn die gesetzlichen Brandschutzordnungen eingehalten werden kann eine Katastrophe vermieden werden und nur dann gibt es später keinen Ärger mit der Versicherung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.