Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

nVision Anbindung an Beckhoff TwinCAT 3

Digital IO über Ethernet, USB und Kommunikation mit SPS

Einfache Kommunikation von Vision System mit Maschinensteuerung - öffnet die ganze Welt der Automatisierung

Türkheim, September 2014:

Ab der Version 2014.4 von nVision ist eine Anbindung an Beckhoff TwinCAT 3 verfügbar. Über TwinCAT 3 können in nVision erzeugte Machine Vision Anwendungen mit der IEC 61131-3 kompatiblen Maschinensteuerung kommunizieren, und Maschinen können sehr einfach mit Vision Systemen versehen und automatisiert werden. Einerseits kann eine Beckhoff SPS damit auf Ergebnisse der Bildverarbeitung reagieren, andererseits kann die in nVision realisierte Machine Vision Anwendung von der SPS gesteuert werden. Anwender können auf einfache Art und Weise einen Datenaustausch zwischen der nVision Bildverarbeitungs-Applikation und der SPS realisieren. Da nVision mit grafischen Mitteln programmiert wird, werden keine Kenntnisse in Hochsprachen-Programmierung verlangt.

TwinCAT 3 Anwender können Bildverarbeitungsmodule unter Verwendung der nVision Runtime in die SPS integrieren, wie jedes andere Gerät. Damit entfällt erheblicher Schulungsaufwand. In der TwinCAT 3 Software definierte Symbole stehen innerhalb nVision zur Verfügung. Die Vision Anwendung kann auf die Symbole namentlich zugreifen und Abläufe sind damit automatisch dokumentiert. Mittels weiteren Beckhoff Komponenten wie Industrie-PCs, Embedded-PCs, Busklemmen, verschiedenen Feldbussen (wie EtherCAT, ProfiBus, und viele andere) steht damit die ganze Welt der Automatisierung offen, bis hin zur Antriebs¬technik und Robotik.

Die Bildverarbeitung ermöglicht es, Teile zu lokalisieren, sie zu identifizieren, zu prüfen und zu messen. Abhängig von den Ergebnissen dieser optischen Kontrolle, kann die Maschinen¬steuerung darauf reagieren, um beispielsweise defekte Teile aus dem Produktionsfluss auszuschleusen oder einer Nachbearbeitung zuzuführen.

Für Anwendungen, in denen keine SPS zum Einsatz kommt, aber dennoch eine Kommunikation mit der Außenwelt benötigt wird, stehen Kommunikationsmodule von Advantech bzw. Data Translation zur Verfügung. Die unterschiedlichen Module der Hersteller können verschiedene elektrische Signale einlesen oder ausgeben, bzw. auch potentialfreie Kontakte schalten. Die Hardware-Module werden über USB oder Ethernet angeschlossen (kabelgebunden über LAN oder drahtlos über WLAN).

Die Einbindung der verschiedenen Kommunikationswege ist im Geist der nVision Philosophie einfach gehalten, sofort verständlich und anwendbar. Komplexe Lösungen zur Bildverarbeitung gibt es schon genug: mit nVision geht es zur Abwechslung mal einfach. Probieren Sie es aus!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.