Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Machine Vision mit grafischer Programmierung

Beispiel-Pipeline für Partikel-Analyse

Drastische Verkürzung der Entwicklungszeit von Machine Vision Anwendungen mit der neuen Software nVision von Impuls!

Türkheim, Januar 2014: Die berührungslose Messung mit Kameras oder ähnlichen Sensoren und nachgeschalteter Bildverarbeitung wird immer wichtiger in der Industrie. Ein großer Kostentreiber ist die Entwicklung der Bildverarbeitung, der Algorithmen und deren Anpassung an die Aufgabenstellung. Impuls stellt mit der Software nVision ein System mit grafischer Programmierung vor, welches die Entwicklungszeit der kompletten Anwendung drastisch ver¬kürzt. Anwender können sich die komplexe Programmierung mit Programmiersprachen und Bild¬verarbeitungs-SDKs ersparen und die Lösung in deutlich kürzerer Zeit durch einfache Kombination von Komponenten entwickeln.

nVision bietet eine große Zahl fertiger Bausteine für Bildaufnahme, Bildverarbeitung und Bildanalyse. Bei der Bild¬aufnahme werden Kameras mit GenICam, GigE Vision und USB3 Vision Schnittstellen unterstützt. Der Baukasten an Bildverarbeitungsfunktionen umfasst schnelle und für Mehrkern-Prozessoren beschleunigte Funktionen, wie z.B. Filter, morphologische Funktionen, Segmentierung, Mustervergleich, Farbverarbeitung und geometrische Transformationen. Dazu kommen mit Partikel-Analyse, Vermessung, OCR (Optische Zeichen¬erkenung) sowie Strichcode- und Matrixcode-Dekodierung viele Funktionen der Bildanalyse.

Die visuelle Programmierung ist einfach anzuwenden, und durch die Live-Visualisierung aller Zwischen- und Endergebnisse in grafischer Form ergibt sich fast von selbst ein tiefes Verständnis für die Lösung der Auf-gabe. Die grafische Programmierung, mit der einfache Bausteine zu einem komplexeren Ablauf verbunden werden, dient auch der ebenso simplen Erstellung von spezifischen Benutzeroberflächen. Der Anwender be-stimmt, welche Ergebnisse im GUI angezeigt werden, und welche Parameter vom GUI aus verändert werden.

nVision ist für die Entwicklung vieler Machine Vision Anwendungen eine vorteilhafte Alternative. Beispiel-anwendungen sind Oberflächen-Inspektion und Defekt-Klassifikation, Vermessung und Prüfung auf Maß-haltigkeit, Monitoring von Verformungen, Lokalisierung, Qualitätskontrolle, usw. Durch seine Funktionen und deren einfache Kombinierbarkeit empfiehlt sich nVision neben der Anwendung in Machine Vision Projekten auch als Entwicklungssystem im Bildverarbeitungs-Labor.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.