Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Durchführung von internen Audits

Durchführung von internen Audits

Audit gemäß DIN EN ISO 19011: Fragen wagen, durch Fragen führen und Transparenz schaffen.

Ist Qualität allgemeingültig und einheitlich? Bestimmt nicht und vor allem nicht überall, dafür aber die Methoden und Möglichkeiten, sie in die Prozessabläufe eines Unternehmens zu integrieren und dort zu verankern. Die dafür zuständige Richtlinie heißt DIN EN ISO 19011. Und ihr Name ist Ihr Programm - als interner wie externe Auditor. Schließlich tragen Sie die Verantwortung dafür, dass alle erforderlichen Qualitätsmanagement-Prozesse durchgesetzt, überwacht und stetig weiterentwickelt werden.

Egal, ob System-, Prozess- oder Produktaudit: Am Ende zählt, dass das Audit systematisch und objektiv durchgeführt und dokumentiert wurde. So weit die Theorie. Doch, wie sieht es mit und in der Praxis aus?

Audits: Streit oder konstruktive Auseinandersetzung?

Interne wie externe Audits verlangen viele Formalitäten, also beispielsweise einen Auditrahmenplan, der die zu auditierenden Bereiche wie auch die jeweiligen Ansprechpartner und auch relevante Dokumente wie das Qualitätsmanagement-Handbuch festlegt. Am Ende aber lohnt sich dieser "rigide" Fahrplan entsprechend formaler Auditkriterien, sorgt er doch im Vorfeld und im Nachhinein für Transparenz und eine unparteiliche Beurteilung, die sich strikt an Fakten orientiert. Andererseits sorgt ein Audit nicht selten auch für Widerstände seitens der jeweilgen Ansprechpartner. "Muss das sein?" "Ich habe wirklich wenig Zeit!" Diese und andere "Ausreden" hören Auditoren nicht selten.

Wie also überwindet man solche Barrieren? Schließlich ist das Ziel eines Audtis ja, einen Auditnachweis zu erbringen, der relevante Feststellungen enthält - und vor allem Hinweise darauf, wie sich das Qualitätsmanagement in der Praxis noch besser und effizienter umsetzen lässt. Anders gesagt, nützt ein Auditnachweise zum Selbstzweck niemandem. Ein Audit nur deswegen durchzuführen, um am Ende nachweisen zu können, dass man ein Audit gemacht hat, kommt dem "Lügen in die eigene Tasche" sehr nah.

QM KONTOR by René Kiem: Ihr Ansprechpartner für alle Audit-Fragen

Wir von QM KONTOR by René Kiem nehmen Audit wörtlich - und haben deshalb Augen und Ohren auf Sie als Auditoren. Schließlich bedeutet das aus dem Lateinischen stammende audit er, sie hört. Wir ergänzen das (Zu)-Hören durch das Zu(sammen)arbeiten, das Ausbilden und durch die Unterstützung durch die Empfehlung und Implementierung moderner Audit-Software.Wir unterstützen Sie als Auditoren und Unternehmen dabei, Qualitätsmanagement-Audits gemäß der jeweiligen Unternehmenspolitik und natürlich entsprechend der jeweiligen Normen durchzuführen - regelmäßig, effizient und mit Fokus auf einen Auditnachweis, der Sie wirklich und nachweislich weiterbringt.

Wir unterstützen Sie mit professionellen Audit-Trainings dabei, die richtigen Worte zu finden und zu Fragen zu formulieren.Zudem bieten wir Ihnen unsere professionelle Mitarbeit und Hilfe beim Überprüfen der Vollständigkeit, Zweckmäßigkeit, praktischen Umsetzung und Dokumentation jedes einzelnen Audit-Bausteins. Zudem begleiten wir Sie dabei, kontraproduktive Schuldzuweisungen und Suggestivfragen zu vermeiden und in allen Audits von Anfang an nach einem Ziel zu streben: Die Offenlegung von Optimierungspotenzial.

Wir zeigen Ihnen Wege, wie Sie Audits noch effizienter gestalten, gezielt Schwachstellen ermitteln, notwendige Korrekturmaßnahmen auslösen, diese nachverfolgen und kontrollieren und damit eine kontinuierliche Verbesserung einleiten und unterstützen.

Zahlreiche Kunden vertrauen unserem Erfahrungswissen sowie erprobten Arbeits- und Vorgehensweisen.

AUDIT KONTOR und QM KONTOR

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.