Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Alles rund um Dach und Fassade aus einer Hand – Die Wierig Gruppe

Nachhaltige Planung und Konzeption, sind die Grundlagen aller neuen Projekte der Wierig Gruppe

Werkshallendächer sollen nicht länger nur als Wetterschutz gesehen werden. Wie man die Dachfläche sinnvoll und für die Energiegewinnung nutzen kann zeigen die Techniker der Wierig Gruppe.

Aus einem traditionsreichen Familienunternehmen der Dachdeckerbranche http://www.wierig.de entwickelte sich einer der führenden Unternehmen im Bereich Dach, Fassade und Solaranlagenbau. Heute bietet es Firmen und größeren Organisationen den kompletten Service bei Dachabdichtungen, Dach- und Fassadensanierungen sowie der Installation und Wartung von Solaranlagen insbesondere auf Flachdächern.

Dacheindeckungen- und Sanierungen

Die Leistungen der Wierig Gruppe erstrecken sich von Bedachungen auf Neubauten bis hin zur Dachsanierung auf Altbauten. Dazu gehört die Wärmedämmung genauso wie die anschließende Abdichtung von Dächern und das Erstellen von Fassaden, damit wirklich kein Regen oder Schnee mehr eindringen kann und keinerlei Wärmeverluste entstehen. Die Mitarbeiter der Wierig Gruppe bringen ihre jahrelangen Erfahrungen und ihr ganzes Fachwissen mit ein, um maßgeschneiderte Sanierungskonzepte zu erstellen, die sowohl der Umwelt gerecht werden als auch in Zukunft den Geldbeutel der Auftraggeber schonen. Neben der Abdichtung und Isolierung von Bauwerken spielt insbesondere die Nutzung von Solarenergie eine wichtige Rolle.

John Deere in Bruchsal - Ein Referenzobjekt der Wierig Guppe

Im Mai 2014 wurde auf dem Firmengelände von John Deere in Bruchsal eine zirka 30.000 m² große Fotovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Die Strategie von John Deere ist es, den globalen CO2 Ausstoß zu verringern und sich gleichzeitig von externen Stromlieferanten unabhängiger zu machen. Mit 6.500 Modulen gehört diese Solaranlage möglicherweise zu den größten Anlagen dieser Art in Europa. Jährlich soll die Anlage 1,6 Gwh Strom erzeugen und den Ausstoß von O2 um mehr als 1.000 Tonnen verringern. http://www.wierig.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.