Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

50 Jahre Drehteile von ABW

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH - Ihr Experte für CNC Drehen

Am 29. Mai jährte sich die Gründung der Automatendreherei Brüder Wieser GmbH, kurz ABW, zum 50. Mal. Die Unternehmensleitung bedankt sich bei Kunden und Kundinnen und dem motivierten Mitarbeiterteam.

Die Zahl 50 hat für das Unternehmen aus Österreich in mehrerer Hinsicht Bedeutung. Jährlich werden in Oberwang (OÖ) von 50 Mitarbeitern rund 50 Millionen Drehteile produziert. Ob Bolzen, Buchsen, CNC-Drehteile, Langdrehteile oder Alu Drehteile, ABW hat ab einer Menge von 500 Stück die ideale Fertigungsmöglichkeit für Unternehmen aller Branchen. Ziemlich oft also ist die Zahl 50 im Spiel - und nun das 50jährige Firmenjubiläum.

Just in einer Zeit, in der Feste mit großen Menschenansammlungen untersagt waren und man weder in der Industrie noch im Handel wusste, wie sich dieses Jahr entwicklen würde, jährte sich das Bestehen der Automatendreherei Brüder Wieser zum 50. Mal. Gegründt war das Unternehmen am 29. Mai 1970 von den Brüdern Christof und Thomas Wieser worden, im oberösterreichischen Mondsee. Zehn Jahre nach der Gründung stieg Thoma Wieser aus dem Unternehmen aus und Christoph Wieser führte es alleine weiter. Heute kann man im Unternehmen auf steigende Umsatzzahlen und auf namhafte Kunden wie Airbus und BMW blicken.

Im Jahr der großen Krise bedankt sich Geschäftsführer Josef Paarhammer vor allem bei den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen: "Dank unserer verantwortungsvollen Mitarbeiter, zuverlässigen Lieferanten und treuen Kunden können wir auch in Zeiten der aktuellen Corona-Krise sehr positiv in die Zukunft blicken!"

Positive Stimmung also auch ohne große Feier - vielleicht lässt sich zu Weihnachten nachfeiern. Wer sich für das Unternehmen und seine excellenten Produkte interessiert, besucht am besten die Website: www.abw-drehteile.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.