Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

Wurzel Mediengruppe: Druck- und Papierspenden für kranke Kinder

Spendenaufruf mit Flyern (v. li.): Agenturchefin Fiona J. Beenker, Medienunternehmer Heinz Wurzel und Dr. Stefanie Schuster, Präsi

Waiblinger Medienunternehmer unterstützt Olgäle-Stiftung sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikum Stuttgart

Waiblingen/Stuttgart – "Kranke Kinder brauchen besondere Fürsorge. Dazu möchte ich beitragen", erklärt der Waiblinger Medienunternehmer Heinz Wurzel. Deshalb unterstützt er seit Jahren die Arbeit mit kranken Kindern mit seinen Papier- und Druckspenden.
Druckspende für die Olgäle Stiftung für das kranke Kind e.V.
Ganz aktuell hat Heinz Wurzel für die "Olgäle Stiftung für das kranke Kind e. V." kostenlos einen neuen Info-Flyer mit einer Auflage von 300.000 Exemplaren gedruckt. Darin wird die Arbeit der Stiftung vorgestellt und zu Spenden aufgerufen. Die Gestaltung des Flyers übernahm honorarfrei die Stuttgarter Werbeagentur BEENKER & KOLLEGEN. "Ich bin Herrn Wurzel und Frau Beenker sehr dankbar, dass sie uns mit diesem Flyer so großzügig unterstützt haben. So können wir für unsere Ölgäle Stiftung besser werben. Spenden sind wichtig. Damit schaffen wir eine kindgerechte Atmosphäre, verbessern die psychosoziale Betreuung, können neuestes medizinisches Gerät erwerben und Fortbildung und Forschung unterstützen", erläutert Dr. Stefanie Schuster, Präsidentin von Kind e. V..
Der Waiblinger Unternehmer fühlt sich der Olgäle Stiftung besonders verbunden. Aus den Tierfiguren im Leitsystem des neuen Olgahospitals hat er bereits vergangenes Jahr kostenlos ein Malbuch sowie weitere Flyer der Olgäle Stiftung gedruckt.
Malpapier für die Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikum Stuttgart
Auch die kleinen Patienten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikum Stuttgart können jetzt nach Herzenslust ihren Kummer von der Seele malen. Für sie hat der Medienunternehmer jede Menge Malpapier in besonders großen Formaten gespendet. "Gerade bei schwer zugänglichen Patienten hilft das Malen, weil es eine Ausdrucksform ohne Kontaktaufnahmen ermöglicht. Oft drückt ein Bild das aus, was wir nicht in Worte fassen können. Ohne die Papierspende der Wurzel Mediengruppe könnten wir unsere Therapiearbeit so gar nicht durchführen", bedankten sich die Therapeutinnen Felizitas Stiller und Benita Stillfried.
Heinz Wurzel engagiert sich für kranke Kinder aus tiefster Überzeugung: "Wenn man selbst gesund und erfolgreich ist, sollte man diejenigen, denen es nicht so gut geht unterstützen. Ganz besondere Hilfe brauchen dabei kranke Kinder. Ihnen müssen wir eine lebenswerte und hoffentlich glückliche Zukunft bieten."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.