Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

Rundfunkbehörde von Simbabwe beschleunigt mit Eutelsat Übergang zum digitalen Fernsehen

Rundfunkbehörde von Simbabwe beschleunigt mit Eutelsat Übergang zum digitalen Fernsehen

Zuführung freier TV-Programme über den Satelliten EUTELSAT 3B an nationales DVB-T Netz

Kapstadt, Harare, Paris, Köln, 17. November 2015 - Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) hat mit der staatlichen Rundfunkbehörde von Simbabwe (BAZ) einen Drei-Jahresvertrag für Ku-Band Kapazitäten auf dem Satelliten EUTELSAT 3B geschlossen. Die Kapazität soll für die Zuführung von zwölf nationalen frei-empfangbaren TV-Sendern an das nationale Netz für digitales Antennenfernsehen mit 48 DVB-T Umsetzern eingesetzt werden. Die TV-Zuschauer profitieren dabei von der deutlich besseren Bildqualität und einer größeren TV-Programmvielfalt.

Das heute gemeldete Abkommen zwischen Eutelsat und der BAZ beschleunigt den im Jahr 2011 eingeleiteten Übergang des nationalen Übertragungsnetzes in Richtung Digital TV und ist ein weiterer Beleg für den Wandel Afrikas hin zu einem vollständig digitalen Umfeld auf dem afrikanischen Kontinent.

Der neue Dienst durchläuft derzeit eine Reihe von Tests und soll im 1. Quartal 2016 starten. Das von der BAZ gesteuerte Projekt arbeitet mit dem nationalen Signalübertragungsunternehmen Transmedia, der staatlichen TV-Anstalt ZBC und dem Zulieferer technischer Ausrüstungen und von Set-Top-Boxen Huawei zusammen. Huawei übernimmt zudem den Uplink des digitalen Multiplexes vom BAZ-Teleport in der Landeshauptstadt zum Satelliten EUTELSAT 3B.
Obert Muganyura, Chief Executive Officer der BAZ, sagte: "Der Zugang zum Satelliten EUTELSAT 3B wird unsere Nation in einen landesweiteten Anbieter digitaler TV-Dienste verwandeln. Die Partnerschaft mit Eutelsat und unsere Projektpartner bereiten die Bühne für unseren beschleunigten Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehen und versetzt uns in die Lage, den Zuschauern landesweit deutlich verbessere Dienste anbieten zu können."

Michel Azibert, Eutelsat’s Chief Commercial und Development Officer, ergänzte: "Dieses Abkommen mit der BAZ steht für den ersten unserer Schritte und unsere Beteiligung am Digitalisierungsprozess in Simbabwe und belegt die wachsende Bedeutung von Satelliten für einen schnellen und effizienten digitalen Übergang. Wir freuen uns über das zunehmende Gewicht von EUTELSAT 3B auf der afrikanischen Landkarte und auf dem Weg des gesamten Kontinents in Richtung Digitalisierung."

Broadcasting Authority of Zimbabwe (BAZ)

Die Staatliche Rundfunkbehörde BAZ reguliert die Bereitstellung von TV-Diensten in Simbabwe und unterstützt den Auf- und Ausbau moderner und effizienter Übertragungsinfrastrukturen im Land. Die BAZ finanziert das Digitalisierungsprogramm durch seinen Broadcast Fund. Hierzu gehören die Digitalisierung der analogen TV-Studios in Richtung HD-Qualität, der Aufbau eines nationalen Headends, Satelliten-Uplink-Einrichtungen für Signalzuführungen, der Aufbau von Inhalteproduktionsstätten, die Digitalisierung des nationalen TV-Übertragungsnetzes sowie vieles mehr. Die BAZ unterstützt eine breite Palette von qualitativ hochwertigen und universell zugänglichen Übertragungsdiensten in Simbabwe. Mehr Informationen: www.baz.co.zw

 

Dienste Digitalisierung Fernsehen Satelliten

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.