Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

Podcast für Zeitungen - neue Zielgruppe, mehr Service und smarte Kundenbindung!

Beispielhaftes Cover für Zeitungspodcast

Zur Steigerung der Reichweite und als cleveres Instrument zur Kundenbindung, nutzen immer mehr Verlage den täglichen News-Podcast. Die Top-Artikel als Audio-Snacks (5-10 Minuten) auf die Ohren!

24.06.2020 Bülkau/LK Cuxhaven. Immer mehr (Zeitungs-) Verlage erkennen und nutzen die Reichweite und Attraktivität moderner Audio-Podcasts. Die gute Nachricht für etablierte Verlage, die bisher ausschließlich auf Print-Formate setzen: Neue Medien, wie der News-Podcast, eine MP3-Zeitung oder ein Audio-Magazin, werden ergänzend zur Printausgabe konsumiert.

Längst erleben Verlage, dass sich das bisherige Konsumverhalten der Verlagskunden komplett gedreht hat. Den klassischen, treuen Abo-Kunden gibt es zwar noch, aber Verlage sind aufgrund schwindender Kunden und Absatzzahlen gezwungen, vor allem eine jüngere Zielgruppe zeitgemäß zu erreichen. Das geht einfach und schnell - mit modernen, digitalen Formaten. Denn diese werden von der Zielgruppe der 25 bis 55-jährigen geradezu erwartet", so Dieter Büge, Inhaber der Agentur ROCKET AUDIO PRODUCTION (R.A.P.) aus dem niedersächsischem Bülkau.

"Die Zielgruppe der Digital-Nutzer wächst täglich. In Deutschland werden Tag für Tag bereits mehr als 20 Mio. (!) Podcasts gehört", so Büge weiter. Diese (potenziellen) Kunden müssen und wollen erreicht und angesprochen werden. Und das Beste: Das neue, digitale Medium kanibalisiert nicht - wie ursprünglich zu erwarten war - die physische Zeitschrift. Das Gegenteil ist sogar der Fall. Ihre (Abo-) Leser werden zusätzlich zu Hörern und begeisterten Fans und bleiben bei der Stange.

Die neuen MP3-Formate erleben - insbesondere im Verlagswesen (aber auch bei Städten & Kommunen, die mit der Zeit gehen) einen geradezu "raketenhaften" Anstieg. Sie ziehen neue, zahlungskräftige Leser und Hörer magisch an. Immer mehr Verlage entscheiden sich daher für ein zusätzliches, kostenfreies Audio-Format (bis 10 Min. Länge). Sei es als "Huckepack-Produkt", das es für Abo-Kunden kostenfrei dazu gibt oder als kostenfreies Webseiten-Format an prominenter Position auf der Startseite der Zeitung. Siehe Beispiel der https://www.cnv-medien.de/!
Motto: In 10 Minuten die Top-Artikel für die Ohren!

"Die Strategie dahinter, auch wenn es sich zunächst Paradox anhören mag, besteht darin", so Dieter Büge, "... je mehr Kunden zunächst kostenfrei über das Internet angesprochen werden, desto größer ist die Chance, diese zukünftig für Bezahlprodukte (Abos) begeistern zu können!"

Ab er auch das Thema "Barrierefreiheit" kommt beim Thema Podcast für die Zeitung keinesfalls zu kurz. Menschen, die blind sind oder (altersbedingte) Sehbeeinträchtigungen haben, können auf eine Hörzeitung oder eine hörbare, tägliche Auswahl von Artikeln komfortabel zurückgreifen.

Seit 2006 bietet https://www.rocket-audio.de/podcast.html, die mehr als 100 professionelle Sprecher und Moderatoren (w/d/m) einsetzen können, die Produktion von Hörbüchern, Podcasts und Sonderformaten für Verlage, Autoren, Herausgeber sowie für Städte und Kommunen an.

ROCKET AUDIO PRODUCTION begleitet als Fullservice-Agentur seine Kunden von der ersten Idee bis zum fertigen Podcast inkl. Sprecher, Moderation, Text, Intro, Outro und Jingle (lizenzierter Sound). Mehr erfahren Sie unter: www.rocket-audio.de/podcast.html oder direkt unter 0172/811 8000 (Dieter Büge).

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.