Aktuelle Pressemitteilungen

fuchs media consult GmbH

Informationen/Medien

Neue private Digitalradio-Programme für Großraum Lübeck

Logo

• Bis zu elf DAB+ Programme sorgen für mehr Auswahl
• Digitalradio für über 500.000 Menschen in Schleswig-Holstein

Köln, 28. Januar 2020 - Mehr Programme in digitaler Qualität: Radiohörer im Großraum Lübeck erhalten ab heute ein noch vielfältigeres Radioangebot. Zusätzlich zu den Digitalradio-Angeboten des NDR und den bundesweiten DAB+ Sendern empfangen sie nun auch die privaten Regionalprogramme Antenne Sylt, Radio Hamburg und HH 2. Das Programm Lübeck.FM (offener Kanal Lübeck) folgt zeitnah, bis zum Jahresende sollen es elf private Radioangebote sein.

Zu hören sein werden die neuen Angebote für über 500.000 Zuhörer über Lübeck hinaus von Ratzeburg bis Bad Oldesloe, so auch in den Urlaubsregionen Timmendorfer Strand sowie in Travemünde und Umgebung. Radiohörer müssen lediglich einen kurzen Suchlauf an ihrem DAB+ Empfangsgerät durchführen.

Die Programmaufschaltung erfolgt durch den Sendernetz- und Plattformbetreiber Media Broadcast. Der Start der neuen Programme ist Teil des DAB+ Modellversuchs Schleswig-Holstein. Er wird das Angebot an privaten Digitalradioprogrammen im Land erweitern und im Anschluss an den Modellversuch im Jahre 2022 in den Regelbetrieb übergehen.

"Dank des Modellversuchs wird das Angebot an privaten DAB+ Programmen - wie bereits in anderen Bundesländern - nun auch in Schleswig-Holstein ausgebaut. Zugleich schaffen wir mit neuen technischen Ansätzen kostengünstige Distributionslösungen für DAB+. Digitalradio wird damit für private Programmanbieter noch attraktiver: Die Programmvielfalt und der lokale Bezug des Angebotes nehmen zu und schaffen so eine zusätzliche wichtige Basis für das weitere Wachstum von Digitalradio", erklärt James Kessel, Leiter Produktmanagement bei Media Broadcast zum Start des Modellversuches.

Media Broadcast erhielt den Zuschlag zur Digitalradioversorgung in Kiel, Lübeck und Sylt im Sommer 2019 durch die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH). Der Modellversuch erprobt in enger Abstimmung mit der Medienanstalt neue technische Lösungen zur ökonomischen Verbreitung regionaler DAB+ Programme. Die DAB+ Programme im Großraum Lübeck werden im Kanal 9D mit einer Leistung von 2 kW ERP verbreitet. In der Region profitieren über 500.000 Einwohner (400.00 Indoor, 114.000 Mobil) von dem neuen Angebot. Der Privatmultiplex Lübeck schließt an den regionalen Multiplex Hamburg mit zwei Millionen Hörern an, so dass Pendler in der Region Programmangebote nahtlos nutzen können. Voraussichtlich Ende des ersten Quartals folgen weitere DAB+ Angebote in der Region Kiel.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.