Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

Nachfragebündelung für Glasfaserausbau in Lahn ist gestartet

Vertreter des Landkreises Emsland, epcan und der Gemeinde Lahn (© epcan GmbH)

Nachdem in den Nachbargemeinden die offizielle Bekanntmachung für eine Nachfragebündelung zum Glasfaserausbau bereits erfolgte, versorgt Provider epcan nun auch die Gemeinde Lahn mit Glasfaser.

Am Donnerstag wurde das Projekt den Vertretern der Gemeinde vorgestellt und stieß auf positive Resonanz. "Wir freuen uns, die Gemeinde für die Anwohner und für die zukünftigen Generationen attraktiver und vor allem zukunftssicher zu machen. Eine stabile und leistungsstarke Internetverbindung ist wichtiger denn je, das haben uns auch die vergangenen Jahre mit Homeoffice und Homeschooling gezeigt" erklärt Bürgermeister Winkler.  

Ab sofort startet die Firma epcan eine achtwöchige Nachfragebündelung, in der alle betroffenen Anwohner von dem Provider informiert werden. Voraussetzung für den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau ist eine Mindestteilnahmequote von 40 Prozent. "In der Gemeinde Lahn können nach erfolgreicher Nachfragebündelung rund 275 Adressen mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Die Anschlüsse sind während der Nachfragebündelung kostenlos und werden bis in das Haus gelegt. Schon jetzt gibt es Anfragen aus der Gemeinde", freut sich Geschäftsführer Gerd Gevering über den Projektstart.  

Bis zum 28. Februar haben alle Anwohner die Möglichkeit, sich über dieses Projekt zu informieren. Am 10. Januar hat eine Online-Informationsveranstaltung zum Thema Glasfaserausbau in der Gemeinde Lahn stattgefunden, diese ist auf unserem YouTube Kanal abrufbar. Zudem bietet die epcan GmbH am Donnerstag, 19.01.2023 von 11 bis 17 Uhr Beratungstermine im Heimathaus, Ahmsener Straße 8, 49757 Lahn, an. 

Nähere Informationen und weitere Termine werden auf der Webseite der epcan unter www.epcan.de/lahn bekannt gegeben.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.