Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

Finale Tests für EUTELSAT 7C vor den Startvorbereitungen erfolgreich beendet

Foto (C) SSL Space Systems Loral

Voll-elektrisch angetriebener Satellite startet vor Ende Juni mit Ariane 5 Trägerrakete

Paris, Washington, Köln, 7. Mai 2019 - Eine wesentliche Etappe bei der Produktion des neuen Satelliten EUTELSAT 7C der Eutelsat Communications' (NYSE Euronext Paris: ETL) wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen. Der Hochleistungssatellit für TV-Übertragungen soll nach seiner Inbetriebnahme auf der Position 7° Ost die Märkte Europa, Afrika, den Nahen und Mittleren Osten sowie die Türkei bedienen.

Letzte Vorbereitungen

Anfang Februar 2019 wurden die Umgebungstests, bei denen der Start und die rauen Bedingungen im Orbit simuliert wurden, des von Maxar Technologies (NYSE: MAXR) (TSX: MAXR) gebauten voll-elektrisch angetriebenen EUTELSAT 7C erfolgreich abgeschlossen. Inzwischen sind seine Tanks mit dem Treibgas Xenon befüllt und laufen finale Maßnahmen, bevor der Satellit zum europäischen Weltraumbahnhof nach Kourou in Französisch-Guyana gebracht wird. Von dort aus soll er als Ko-Passagier mit einer Ariane 5 Trägerrakete noch vor Ende Juli ins All befördert werden.

Höhere Kapazität für afrikanischen Markt

Der mit 49 Ku-Band Transpondern (Äquivalent 36-Mhz) bestückte EUTELSAT 7C wird für die TV-Versorgung der Märkte Europa, Afrika, Naher und Mittler Osten sowie Türkei auf der Position 7° Ost neben dem Satelliten EUTELSAT 7B eingesetzt. Der Satellit verstärkt die Kapazitäten für den afrikanischen Markt um 19 Transponder. Der dort bisher kopositionierte EUTELSAT 7A wird nach der Inbetriebnahme des neuen Satelliten abgelöst und im Rahmen des Flottenoptimierungsprogramms von Eutelsat auf eine andere Orbitalposition verschoben.
Yohann Leroy, Deputy CEO and Chief Technical Officer Eutelsat, sagte: "Ich freue mich über die erfolgreiche Beendigung der wichtigsten Tests und das sich EUTELSAT 7C auf dem richtigen Weg zu seinem Start vor Ende Juni befindet. Ich möchte unserem Partner Maxar Technologies danken und freue mich auf einen weiteren erfolgreichen Start mit Arianespace."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.