Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

DN Unlimited 2020: Europas größte Data Science Community launcht digitale Plattform für diesjährige Konferenz

DN Unlimited 2020: Europas größte Fachkonferenz für Data Science, 18.-20. Oktober 2020, ONLINE

Die DN Unlimited Conference, Europas größte Fachkonferenz für Data Science, wird vom 18. bis 20. November 2020 erstmals virtuell stattfinden. Veranstalter Data Natives erwartet 5.000 TeilnehmerInnen.

Die Data Natives Conference, Europas größte Fachkonferenz für Data Science, wird vom 18. bis 20. November 2020 erstmals virtuell stattfinden. Das Thema der sechsten Ausgabe lautet "DN Unlimited" und bringt wie jedes Jahr ein globales Publikum aus Daten-WissenschaftlerInnen, AkademikerInnen, namhaften UnternehmerInnen und InnovationsführerInnen aus der Wirtschaft zusammen. Mit dem Launch einer digitalen Netzwerkplattform erwartet die Konferenz einen neuen Rekord von über 5000 Teilnehmern. Die Besucher der virtuellen Konferenz erwarten Keynotes von Experten aus der Branche, Podiumsdiskussionen zu innovativen und spannenden Themen. Zudem besteht die einzigartige Möglichkeit an vielen weiteren virtuellen Aktivitäten wie Networking- und Matchmaking-Sessions sowie Workshops teilzunehmen.

Im Jahr 2019 versammelte die ausverkaufte Data Natives Konferenz über 3000 Experten und Entscheidungsträger aus über 30 Ländern, darunter 29 Sponsoren, 45 Medienpartner und 176 Speaker. Der Fokus der diesjährigen DN Unlimited 2020 liegt auf der digitalen Transformation von Unternehmen, Regierungen und Communities. Die Konferenz hat zum Ziel diese Transformation weiter zu unterstützen und voranzutreiben, indem neue Perspektiven für die Nutzung von Daten und Datentechnologien aufgezeigt werden. Die zentralen Themen der Veranstaltung sind neueste Trends im Bereich Data Science & AI, Data Economy & neue Businessmodelle während der Krise sowie die Auswirkungen des Digitalisierungsschub auf unsere Gesellschaft. Zu den Sponsoren der Konferenz zählen u.a. IBM, Bayer, Berlin Partner und Alibaba Cloud.

Data Science, neue Businessmodelle und die Zukunft unserer Gesellschaft

Bereits im Frühjahr 2020 mobilisierte Data Natives, eine Community von über 80.000 Data Scientists und Experten, um sich mit einer Reihe von Hackcorona- und EUvsVirus-Hackathons den Herausforderungen der Pandemie - vom Mangel an medizinischer Ausrüstung bis hin zur Fernversorgung - zu stellen. Durch die Zusammenarbeit von Regierungen wie dem griechischen Ministerium für Digital Governance, Institutionen wie der Charité und Experten aus ganz Europa wurden über 80 datengesteuerte Lösungen erarbeitet. Die im November stattfindende Konferenz baut thematisch auf die vorangehende Veranstaltung auf.

Digitale Transformation und seine Auswirkungen

In Zeiten von Social Distancing lädt Data Natives dazu ein neue Kommunikationswege zu nutzen, um sich mit den jüngsten Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft auseinanderzusetzen, technologische Trends zu diskutieren und nicht zuletzt die Auswirkungen des diesjährigen Digitalisierungsschubs zu erörtern. Im Zentrum der nächsten Innovationswelle müssen die Stärkung der Gesellschaft und internationale Kooperationen stehen. "Wir leben in einer Zeit monumentaler Veränderung, in der die Fähigkeit, sich sofort mit Menschen und Informationen zu verbinden, bereits weit verbreitet ist. Doch dies ist erst der Beginn einer Ära tiefgreifender Veränderungen. Und während die Cloud zweideutig wird, schreibt sie buchstäblich ganze Industriezweige um", sagt Gretchen O'Hara, DN Unlimited & humanAIze Speakerin.

Die Krise hat sowohl von Unternehmen als auch institutionellen Einrichtungen eine digitale Neuausrichtung eingefordert. Elena Poughia, die Gründerin von Data Natives, hat in diesem Jahr viele Hackathons begleitet und die Transformation folgendermaßen wahrgenommen: "Der schnelle Wandel zeigt uns, dass es nicht allein darum geht, neue Räume über Daten oder Technologie zu erschließen - es geht gleichermaßen um neue Unternehmenskultur, Datenkompetenz und soziale Fairness. Die Herausforderung, vor der wir jetzt stehen, ist die Herstellung einer Balance zwischen den virtuellen und den realen Räumen, eng verbunden mit einer Neudefinition des privaten und öffentlichen Raumes."

Data Natives bietet eine Plattform für den Austausch unter Experten

Speaker wie Christopher Wiggins (Chief Data Scientist, The New York Times), Lubomila Jordanova (CEO & Gründerin, Plan A), Angeli Moeller (Bayer AG, Leiterin Global Data Assets), Jessica Graves (Gründerin & Chief Data Officer, Sefleuria) und viele weitere werden die virtuelle Bühne betreten, um über den wachsenden Drang nach globaler Datenkompetenz, den Aufbau einer Datenkultur für eine agile Unternehmensentwicklung sowie die Ressourcen zur Verbesserung sozialer Ungleichheit zu sprechen.

Auf der Bühne zu erleben:
- Erika Cheung, Executive Director, Ethics in Entrepreneurship
- Cory Doctorow, Science-Fiction-Autor, Aktivist und Journalist
- Whurley (William Hurley), Eisenhower-Stipendiat und Senior Member of the Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)
- Alistair Croll, Gründer, Solve for Interesting
- Clare Jones, Chief Commercial Officer, what3words
- Mark Turrell, Orcasci, CEO
- und viele weitere …


Über Data Natives

Die Data Natives Conference (https://datanatives.io/conference/) ist Treffpunkt einer daten-affinen Generation. Data Natives sehen Daten als Teil unserer neuen kulturellen Identität und einer veränderten Art zu kommunizieren, zu lernen und zu interagieren. DN Unlimited ist digitale Plattform für eine globale Community von 80.000 Wissenschaftlern, Branchenexperten, Unternehmern und Fachleuten, die gemeinsam daran arbeiten die Zukunft unseres Lebens- und Arbeitsumfeldes zu verändern und den Status Quo herauszufordern. 2015 fand die erste Data Natives Konferenz in Berlin statt. Die Mission der Konferenz ist es, Daten-Experten miteinander zu verbinden, zu inspirieren und den Mensch wieder Teil der Gleichung werden zu lassen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.